Volltextsuche über das Angebot:

27 ° / 15 ° Gewitter

Navigation:
Baumfrevel für Meerblick?

Glowe Baumfrevel für Meerblick?

Auf einem Grundstück in Glowe auf Rügen wurden drei Bäume angesägt. Die Kriminalpolizei ermittelt.

Glowe. Da trauten Bernhard und Birgit Bergmann ihren Augen nicht, als sie am Sonnabend des Pfingstwochenendes den Garten jenes Anwesens betraten, der einmal ihr Altersruhesitz werden soll. Und dabei hatten sie das ganze Ausmaß der Zerstörung noch nicht einmal erfasst. „Wir nahmen zunächst nur wahr, dass eine der drei großen Birken, die unser Grundstück zur seeseitigen Promenade begrenzen, umgestürzt war“, erzählt Bernhard Bergmann. „Auf den zweiten Blick entdeckten wir, dass der Baum angesägt und die Schnittstelle mit einem kleinen Keil versehen worden war.“

Erst als das aus Thüringen stammende Ehepaar nach den Feiertagen die Polizei informierte, habe ein Beamter festgestellt, dass auch die anderen beiden großen Birken auf diese Art „behandelt“ worden waren. Die Säge setzte der unbekannte Täter an verschiedenen Stellen jeweils von der Grundstücksseite aus an, so dass die Bäume nach außen in Richtung Promenade fallen sollten. Ob er sich dabei mit einer elektrischen oder einer Handsäge an den Bäumen zu schaffen gemacht hatte, lässt sich noch nicht mit Bestimmtheit sagen. „Wir gehen inzwischen davon aus, dass es sich um einen elektrischen Fuchsschwanz gehandelt haben müsste“, sagt Birgit Bergmann. Als eher unwahrscheinlich gilt die Verwendung einer üblichen Kettensäge, da keiner der Nachbarn eine entsprechende Geräuschkulisse wahrgenommen hat.

Anzeige wegen Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung

Auch nicht Steffen Bewersdorf und seine Frau. Der stellvertretende Wehrführer der Gemeinde wohnt nicht nur gleich nebenan sondern war auch mitsamt sechs Kameraden und zwei Fahrzeugen flugs zur Stelle, um die angegriffenen Bäume „zur Schadensabwehr wegen Gefahr im Verzug genehmigungsfrei zu entnehmen“, wie es im Fachjargon heißt. „Wir haben die Bäume sachgerecht umgelegt und dabei mit einer Seilwinde gesichert“, erzählt der Feuerwehrmann. Ein Team um Harald Prochnow von der Baumschule Putbus besorgte den Rest und zerlegte die Bäume für den Abtransport. Anzeigen wegen Hausfriedensbruch, Sachbeschädigung und Verstoßes gegen Wald- und Naturschutzgesetz laufen. Erste Befragungen von Anliegern ergaben keine Hinweise auf einen oder mehrere Täter.

Motiv Meerblick?

Als Motiv für die Tat sei der Wunsch nach freier Sicht auf den Ostseestrand denkbar, heißt es unter Ortskundigen. Bereits im vergangenen Jahr habe es einen vergleichbaren Fall auf dem Gelände des früheren Rügenradio gegeben. Auch auf dem gegenüber vom künftigen „Ortsmittelpunkt“ gelegenen Grundstück, das die Bergmanns vor fünf Jahren erworben haben, kam es schon einmal zu Baumfrevel. Damals waren eine hohe Fliederhecke sowie ein Kirsch- und ein Apfelbaum etwa in Kopfhöhe gekappt worden. Die Obstbäume könnten noch aus der Zeit des Baus ihres Hauses, der damaligen „Villa Anna“, stammen, die einst Fürst Malte habe erbauen lassen, damit sich Fischer dort ansiedeln, glauben die Bergmanns.„Seit ich zwölf Jahre alt war, verbrachte ich regelmäßig meine Ferien in Glowe“, erinnert sich Bernhard Bergmann. Für ihn und seine Frau Grund genug, sich das geschichtsträchtige Haus an der Seepromenade anzuschaffen, das sie wärend ihrer Rügenaufenthalte, denkmalgetreu restaurieren.Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben könne, diese unter der Rufnummer 038392-3070 mitzuteilen.

Uwe Driest

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Um bis zu 45 Prozent
Nach Auffassung des Umweltbundesamtes könnte der Trinkwasserpreis wegen der hohen Nitratbelastung des Grundwassers steigen.

Der Preis für Trinkwasser könnte nach Darstellung des Umweltbundesamtes (UBA) deutlich steigen - und zwar um bis zu 45 Prozent. Grund sei die hohe Nitratbelastung des Grundwassers.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.