Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen BeWo-Chef in Bergen fristlos gekündigt
Vorpommern Rügen BeWo-Chef in Bergen fristlos gekündigt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:15 31.10.2018
Gerd Zander, Geschäftsführer der Bergener Wohnungsgesellschaft (BeWo) Quelle: Matthes Trettin
Bergen

Gerd Zander, Geschäftsführer der Bergener Wohnungsgesellschaft (BeWo), wird vorerst nicht an seinen Arbeitsplatz zurückkehren. Am vergangenen Donnerstag war ihm wegen einer angeblichen Pflichtverletzung von Bürgermeisterin Anja Ratzke fristlos gekündigt worden. Diese Entscheidung bezeichneten die Bergener Stadtvertreter auf ihrer Sondersitzung am Montag als autoritär und undemokratisch, weshalb sie per Beschluss anulliert wurde. Als alleinige Vertreterin der BeWo-Gesellschafterin – das Wohnungsunternehmen ist eine hundertprozentige Tochter der Stadt Bergen – hält Anja Ratzke allerdings an ihrer Entscheidung fest. „Ich habe mir diese Kündigung gut überlegt“, sagte sie gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG. „Sie ist mir nicht leicht gefallen, war aber nicht zu vermeiden.“

Grund für die Abberufung Zanders war dessen Weigerung, einen Beschluss der Gesellschafterversammlung zu unterzeichnen. Darin wird eine Rostocker Anwaltskanzlei mit der Beratung und der Vorauswahl möglicher Bewerber auf die Stelle des Geschäftsführers der BeWo beauftragt. Zander will in dem Angebot formelle Fehler ausgemacht haben. Auch sieht er nach eigenen Aussagen bei Erteilung des Zuschlags ein finanzielles Risiko auf die BeWo zukommen. Der Geschäftsführerposten wäre spätestens im Juni kommenden Jahres frei geworden, weil Zander in den Ruhestand geht.

Gegenüber der OZ wies Gerd Zander nachdrücklich darauf hin, dass er nach dem letzten Termin mit der Bürgermeisterin am 22. Oktober, bei dem er unter anderem immer noch bemängelte, dass das Angebot nicht an ihn, sondern die Stadtverwaltung gerichtet sei, durchaus bereit gewesen wäre, das Angebot zu unterzeichnen. „Als sie mich jedoch zwei Tage später zu einem weiteren Termin bat, war ich im Urlaub, konnte also gar nicht kommen“, sagt Zander. „Da hat sie mich entlassen.“

Anja Ratzke dementiert vehement. „Abgesehen davon, dass ich als Bürgermeisterin für die BeWo sehr wohl Angebote einholen kann und die Anrede damit irrelevant ist, hat es diesen nochmaligen Termin gar nicht gegeben“, versichert Ratzke. „Er war zu keiner Zeit bereit, den in der Gesellschafterversammlung gefassten Beschluss – über den er übrigens mit abgestimmt hat – umzusetzen. Darum musste ich ihm kündigen.“

Jens-Uwe Berndt

In der aktuellen Sonderausstellung unter dem Titel „Vilm Supracolor Soft 149“ zeigt der Putbusser Maler Egon Arnold seine Sicht der Dinge auf der Insel Vilm. Seine Werke sind bis Ende Januar 2019 im Ernst-Moritz-Arndt-Museum in Garz zu sehen.

30.10.2018

Obwohl viele Menschen mit ihren Sparbuch-Zinsen unzufrieden sind, haben sie Angst vor Wertpapieren. Doch dafür gebe es keinen Grund, raten die Banken in Vorpommern. Außer Sparschweinen und Plüschteddys zum Weltspartag verteilen sie inzwischen sogar Prämien an Kunden, die den Umstieg wagen.

30.10.2018

Lange haben Klaus-Dieter Moldenhauer und Norbert Vau darauf gewartet, dem Binzer Faustkämpfer-Nachwuchs gute Trainingsbedingungen bieten zu können. Nun haben sie für den Boxring neue Seile erhalten.

30.10.2018