Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 8 ° wolkig

Navigation:
Bergen saniert 2014 weiter millionenschwer

Bergen Bergen saniert 2014 weiter millionenschwer

1,25 Millionen Euro werden in Schwerin beantragt. Die „Hängenden Gärten“ müssen gesichert werden.

Bergen. Die Stadt Bergen will im kommenden Jahr weiter in ihre Sanierungsgebiete „Innenstadt“ und „Erweiterung Innenstadt“ investieren. Für 2014 soll der städtische Sanierungsträger beim Ministerium für Wirtschaft, Bau und Tourismus 1,25 Millionen Euro aus dem Topf der Städtebauförderung beantragten. Das haben haben die Stadtvertreter während ihrer vergangenen Sitzung einstimmig beschlossen. Und damit auch, dass sich die Stadt mit 413 000 Euro an den Investitionen beteiligt.

So will die Kommune die unter Denkmalschutz stehenden „Hängenden Gärten“ vor dem Absturz retten. Für die Sicherung für das kommende Jahr 500 000 Euro vorgesehen. Über die Baugeschichte der „Hängenden Gärten“, die sich bis ins 17. Jahrhundert zurückverfolgen lässt, ist nur wenig bekannt. Vermutlich stellte der leicht zu sichernde Steilhang über lange Zeit die westliche Außengrenze des bebauten Stadtgebietes dar, der erst ab dem 17. Jahrhundert langsam von der sich ausbreitenden Bebauung eingeschlossen wurde. Mit dem Wegfall der ursprünglichen Nutzung der Gärten sind die mächtigen Naturstein- und Ziegelmauern zum größten Teil unter einem dichten Bewuchs verschwunden und stark beschädigt.

Außerdem will die Stadt nach den Sommerferien des nächsten Jahres damit beginnen, die Regionale Schule „Am Grünen Bergen“ umzubauen und zu erweitern. Bis zum Frühjahr 2016 sollen in die 30 Jahre alte Bildungseinrichtung etwa 5,2 Millionen Euro investiert werden. Während der Bauphase werden die Schüler gleich nebenan im Sonderpädagogischen Förderzentrum „Klaus Störtebeker“ unterrichtet. Die Regionale Schule wird während der Sommerferien freigezogen.

Weitere geplante Vorhaben für das kommende Jahr sind die Sanierung des Hauses Markt 1, der Bahnhofstraße 50 und 52. Hinzu kommen noch Vorhaben an besonders bedeutsamen Gebäuden innerhalb des Stadtgebietes als kleinteilige Maßnahmen.

 

Chris Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.