Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bergener feiern mit der Kanzlerin
Vorpommern Rügen Bergener feiern mit der Kanzlerin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:37 13.05.2013
Immer zu einem Spa� aufgelegt: Andrea K�ster (mit Eike Bunge und einem Trommler) packt den Riesenvogel beim Umzug am Schlafittchen.
Bergen

Zu Pferde, im Wagen, auf Stelzen und zu Fuß zogen am Sonnabend rund 1500 Menschen winkend und lachend durch die Straßen der Inselhauptstadt. Das zehnte Nationale Bergen-Treffen war ein bunter Regionen-Mix — von der Chiemgauer Tracht bis hin zur Holsteiner Gilde-Uniform. Sogar Kanzlerin Angela Merkel war als Überraschungsgast angereist.

„Das war der bisher größte und bunteste Umzug, den wir in Bergen hatten“, sagte Andrea Köster nach dem Marsch zum Telekom-Platz, wo sich die acht verschiedenen Bergen-Orte mit ihren Spezialitäten in niedlich gestalteten Buden präsentierten. Dass sich Insulaner und Gäste für das Ereignis extra in Schale geworfen hatten, freute die Bürgermeisterin besonders. „Alle haben sich sehr gut vorbereitet, das ist einfach überwältigend“, schwärmte sie. Entspannen können werde sie trotzdem wohl erst in einigen Tagen: „Das ist schon anders, als wenn man selbst Gast ist.“ Trotzdem sei sie mehr als zufrieden mit dem Verlauf des zehnten Bergen-Treffens. „Ich bin so stolz auf unsere Mitarbeiter, alles funktioniert wie ein Kinderspiel“, so Köster.

Dazu gehörte auch der Besuch von Freundin Angela Merkel — der im Vorfeld eines der bestgehütetsten Geheimnisse der Veranstaltung war. „Wir haben das lange geplant“, verriet Köster. Das es auch geklappt hat, ist für die Bürgermeisterin nicht selbstverständlich: „Gestern war Angela Merkel noch in Afghanistan und heute ist sie hier, die Frau ist einfach unglaublich.“

Auch die Kanzlerin, die nach ihrer Ankunft sofort von einer riesigen Menschentraube umlagert wurde und eine Stunde lang Hände schüttelte, Autogramme gab und für Fotos mit Fans zur Verfügung stand, war sichtlich froh, auf der Insel zu sein. „Es gibt sicher Bergens wo man mehr spricht und auch schneller, aber wenn man zu diesem Bergen erst einmal Vertrauen gefasst hat, dann ist es wunderschön“, sagte Merkel mit einem Lächeln.

Auch die Besucher aus den sieben anderen Bergen waren von der Insel fasziniert. „Bei uns am Dorf beginnen gleich die Berge, hier den Bodden und das Meer zu sehen und die langen Felder, das ist schon beeindruckend“, sagte Christian Buchner aus Bergen im Chiemgau: „Und es ist schön, die unterschiedlichen Traditionen und Bräuche der anderen kennenzulernen.“

Ottmar Geisel aus Bergen-Enkheim ist ein Mann der ersten Stunde — bereits 1999 war er beim Bergen-Treffen auf der Insel. „Seitdem hat sich sehr viel verändert. Die Stadt ist moderner, schöner und bunter geworden“, sagte der 64-Jährige. Auch der Bergen-Enkheimer Horst Becker hat bisher alle Bergen-Treffen besucht. „Das Schöne dabei ist, dass schon so manche Freundschaft daraus entstanden ist, die wächst mit dem Alter mit“, hat Becker erlebt.

Auch Walter Hormann aus Bergen-Celle ist begeistert. „Die Landschaft, die Menschen und die Stimmung sind einfach super, wir tanzen hier auf den Tischen“, sagte er augenzwinkernd. Mit mehr als 200 Personen, vier großen Bussen und zwei Fahrzeugen der Jugendfeuerwehr seien die Bergen-Celler auf der Insel angereist. „Für den Umzug haben wir sogar ein Floß mitgebracht, das mit einem Tieflader transportiert wurde“, so Hormann.

Brigitte Governeur aus Bergen-Losheim ist zum ersten Mal dabei. „Nun bin ich mit dem Bergen-Virus infiziert, beim nächsten Treffen mache ich wieder mit.“

Und das findet in zwei Jahren in Bergen im Chiemgau statt. Schon jetzt dürfen sich alle Bergener auf Volkstanz, Weißwurst und kühles Bier freuen, verrät Bürgermeister Bernd Gietl, der dem Treffen eine urbayerische Note verleihen will. Trotzdem wird er sich anstrengen müssen: „Bergen auf Rügen hat die Messlatte sehr hochgelegt“, findet Gietl, „nicht nur was die Atmosphäre betrifft, sondern auch die überragende Gastfreundschaft.“

Umzug zum Bergen-Treffen
1500 Menschen beteiligten sich an dem Umzug zum 10. Bergen-Treffen. Darunter waren rund 700 Gäste und 16 Vereine der Insel. Auch zehn Trabbis, neun Traktoren, sechs Feuerwehren der Insel, vier Pferde und drei Dumper waren mit von der Partie.

1995 war das erste Bergen-Treffen in Bergen/Celle. Seitdem wird es alle zwei Jahre reihum veranstaltet. Insgesamt acht Bergen beteiligen sich. 2015 ist das Treffen in Bergen/Chiemgau.

Stefanie Büssing

Rügen In Kürze - IN KÜRZE

Handwerkermarkt im Bergener Klosterhof Bergen — Am kommenden Sonnabend von 10 bis 16 Uhr findet der nächste Floh- und Handwerkermarkt im Bergener Klosterhof statt.

13.05.2013
Sport Rügen Kühlungsborn: FSV Kühlungsborn ? VfL Bergen 6:0 (3:0) - Bergener Landesliga-Team gerät in Kühlungsborn unter die Räder

Auf Grund einer überraschend unterirdischen Leistung kassiert der VfL Bergen in Kühlungsborn am Herrentag eine herbe 6:0-Klatsche.

06.05.2015

141 Glower und Gäste wagten sich beim traditionellen Anbaden in die Ostsee.

13.05.2013