Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bergens Jugend ohne Rederecht
Vorpommern Rügen Bergens Jugend ohne Rederecht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:50 21.10.2016
Der Jugendbeirat Bergens bekommt kein Rederecht in den Ausschüssen der Stadt. Quelle: Tilo Wallrodt
Anzeige
Bergen

Kinder und Jugendliche sollen zukünftig stärker in die politische Arbeit der Stadt Bergen miteinbezogen werden. Hierzu wurde auf der Stadtvertreterversammlung die Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirats beschlossen. Obwohl sich im Vorfeld eine fraktionsübergreifende Zustimmung für das Vorhaben abgezeichnet hatte, gab es eine hitzige Auseinandersetzung um die Satzung des Beirats.

Ursprünglich sollte dem Jugendbeirat das Rederecht in den verschiedenen Ausschüssen der Stadt gewährt werden. Nach einem Änderungsantrag der CDU/FDP-Fraktion wurde diese Passage aus der Satzung gestrichen. Der Jugendbeirat soll seine Arbeit im kommenden Jahr aufnehmen. Jede Schule in Bergen kann zwei Abgeordnete in den Beirat wählen.

Anne Friederike Ziebarth

Der Landkreis Vorpommern-Rügen bereitet zurzeit seinen größten Immobiliendeal vor: den Verkauf von Block V in Prora. Die Interessenlage ist kompliziert.

20.10.2016

300 Meter lang ist der noch unsanierte Teil von Block V, den der Landkreis Vorpommern-Rügen an einen privaten Investor verkaufen will.

20.10.2016

30 Aussteller, Hunderte Besucher: Schau regionaler Lebensmittel stößt auf ein großes Interesse / Viele Kontakte werden unter den Gästen geknüpft

21.10.2016
Anzeige