Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 1 ° bedeckt

Navigation:
Bergens Jugend ohne Rederecht

Bergen Bergens Jugend ohne Rederecht

Stadtvertreter der Inselstadt haben einen Jugendbeirat beschlossen . Ein Rederecht in den Ausschüssen ist nicht vorgesehen.

Voriger Artikel
Messe beweist: Vorpommern hat sehr viel Geschmack
Nächster Artikel
Haus brennt vollständig nieder – 200 000 Euro Schaden

Der Jugendbeirat Bergens bekommt kein Rederecht in den Ausschüssen der Stadt.

Quelle: Tilo Wallrodt

Bergen. Kinder und Jugendliche sollen zukünftig stärker in die politische Arbeit der Stadt Bergen miteinbezogen werden. Hierzu wurde auf der Stadtvertreterversammlung die Einrichtung eines Kinder- und Jugendbeirats beschlossen. Obwohl sich im Vorfeld eine fraktionsübergreifende Zustimmung für das Vorhaben abgezeichnet hatte, gab es eine hitzige Auseinandersetzung um die Satzung des Beirats.

Ursprünglich sollte dem Jugendbeirat das Rederecht in den verschiedenen Ausschüssen der Stadt gewährt werden. Nach einem Änderungsantrag der CDU/FDP-Fraktion wurde diese Passage aus der Satzung gestrichen. Der Jugendbeirat soll seine Arbeit im kommenden Jahr aufnehmen. Jede Schule in Bergen kann zwei Abgeordnete in den Beirat wählen.

Anne Friederike Ziebarth

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rügen
Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist