Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bewährungsprobe: Spürnasen suchen Vermisste
Vorpommern Rügen Bewährungsprobe: Spürnasen suchen Vermisste
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:40 25.04.2016
Rolf Crain aus Sassnitz startet mit seinem Hund „Ben“ zur Vermisstensuche. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Putbus

Retter aus ganz Deutschland haben mit ihren Spürnasen auf vier Pfoten am Sonnabend Vermisste  in einem Wald bei Putbus gesucht. Diese Suche war eine inszenierte. In Putbus führte die Johanniter-Unfallhilfe eine zentrale Prüfung für Rettungshundestaffeln aus der gesamten Republik durch. Insgesamt 19 Mitglieder von Staffeln unter anderem aus Schleswig, Leipzig, Osnabrück und Schweinfurt sowie von der Rettungshundestaffel Rügen-Stralsund traten an.

Zum ersten Mal stellte sich Rolf Crain aus Sassnitz mit seinem Hund „Ben“ der Prüfungskommission. Der 64 Jahre alte Hafenstädter ist seit drei Jahren ehernamtlich in der Johanniter-Rettungshundestaffel Rügen-Stralsund aktiv. Bei einem Theorie-, Verweis- und Gehorsamtest musste das Duo auf dem Gelände der Freiwilligen Feuerwehr in Putbus beweisen, das es ein eingespieltes Team ist. Für den künftigen Einsatz bei einem Erntsfall mussten alle Prüflinge anschließend einen von einem Putbuser Feuerwehrmann gemimten Vermissten in einem 30 000 Quadratmeter großen Waldabschnitt suchen. „Ben“ fand den Vermissten zwar, zeigte das durch Bellen aber nicht an. Das Team aus Sassnitz schaffte die Prüfung nicht. Die meisterten nur neun der 19 Teilnehmer.

Alle 18 Monate müssen sich die Retter mit ihren Hunden dieser Prüfung stellen. Wird die nicht bestanden, besteht die Möglichkeit zur Wiederholung.  Die Ausbildung dauert in der Regel zwei bis drei Jahre. In der Johanniter-Staffel Rügen-Stralsund sind aktuell 15 Hundeführer mit 17 Hunden aktiv. Die Staffel wird in ganz Mecklenburg-Vorpommern bei der Vermisstensuche eingesetzt.

Von Burwitz, Udo

Mehr zum Thema

Neue Technik am Strand / Kaiserbäder benötigen noch Rettungsschwimmer

22.04.2016

Vom 28. bis zum 30. Juli finden in der Rostock erstmals die Bundes-Wettbewerbe im Feuerwehr-Sport statt. Die Hansestadt erwartet 2000 Retter und mehr als 10 000 Zuschauer zu dem Spektakel. Höhepunkt: eine riesige Brand-Schau im Stadthafen.

25.04.2016

23 Feuerwehrmitglieder aus gemeinden des Kreises Vorpommern-Greifswald haben 70 Stunden Ausbildung zum Truppmann jetzt erfolgreich abgeschlossen.

24.04.2016

Automat bei Übergriff beschädigt. Kriminalpolizei Sassnitz ermittelt.

23.04.2016
Grimmen Stralsund/Grimmen/Ribnitz-Damgarten - So viel Geld ist Vorpommern-Rügen wert

Schulen, Straßen, Bäume: Mitarbeiter des Landkreises haben alles bewertet – herausgekommen ist eine neunstellige Summe.

23.04.2016

An denn‘ klorblågen Häben wannern wenige witte Wolken. Un hier up denn ca. föffdig Meter hogen Bårg mütt sich man de Preußenkönig Friedrich Wilhelm I. denn‘ harten Wind üm de Näs weigen laten.

23.04.2016
Anzeige