Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bilder eines Weltstars
Vorpommern Rügen Bilder eines Weltstars
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 08.04.2017
Prora

Einem großen Namen wird eine große Schau gewidmet: Am Sonntag, dem 30. April, um 15 Uhr eröffnet das Dokumentationszentrum Prora mit einer Vernissage die Ausstellung „Dreimal Deutschland und zurück“.

In dieser Ausstellung werden die unterschiedlichsten Werke des beliebten und vielseitigen Künstlers Armin Mueller-Stahl gezeigt. Auf einer Fläche von 600 Quadratmetern sind rund 300 groß- und kleinformatige Arbeiten des Weltstars zu sehen. Darunter auch drei so große Kunstwerke, die sonst schon allein aufgrund ihrer Dimensionen nur selten zu sehen sind. Die Schau ist eine der größten Armin-Mueller-Stahl-Ausstellungen, die jemals in Deutschland gezeigt wurden.

Malerei, Skizzen und Druckgrafiken können auch käuflich erworben werden. Zur Vernissage wird Björn Engholm als Laudator anwesend sein. Engholm ist ein Freund von Armin Mueller-Stahl und der frühere Ministerpräsident von Schleswig-Holstein.

Die Idee zu dieser großen Kunstschau hatte der Rügener Galerist Günter Christiansen. Das Werk des Schauspielers, Musikers, Malers und Dichters Armin Mueller-Stahl kennt Christiansen gut. Seit vier Jahren zeigen er und seine Kollegin und Partnerin Ina Handelmann in dem von ihnen aus der Taufe gehobenen „Kunstraum Wasserwerk“ in Glowe Drucke, Zeichnungen und Grafiken des 86-jährigen Multitalents. „Dreimal Deutschland und zurück“ lautet der Titel einer Autobiografie des 1930 im ostpreußischen Tilsit Geborenen.

Der bekannte Schauspieler stand in der DDR, in der Bundesrepublik und in Hollywood erfolgreich vor der Kamera. Für seine Rolle in „Shine – Der Weg ins Licht“ wurde er 1997 unter anderem für den Oscar als bester Nebendarsteller nominiert. Im Jahr 2006 kündigt der Schauspieler seinen allmählichen Abschied aus dem Filmgeschäft an. Heute begreift er sich vor allem als Maler und Musiker und widmet sich außerdem der Förderung junger Künstler. Armin Mueller-Stahl lebt in Sierksdorf (Schleswig-Holstein), wenn er sich nicht in Kalifornien aufhält.

Die Ausstellung ist bis zum 6. Juni täglich von 10 bis 19 Uhr zu sehen. Der Eintritt kostet 8 Euro. Interessierte finden das Dokumentationszentrum Prora in der Strandstraße/Block 3, Querriegel und können sich weitere Informationen unter ☎ 038393/13991 einholen.

OZ

Mehr zum Thema

Drei Beispiele aus Ribnitz-Damgarten für die gelungene Integration von Flüchtlingen im Job

03.04.2017

Mehr als 200 Zuschriften zum Streit um den Namenspatron erschienen

03.04.2017

Die OZ startet die neue Serie „Achtung, vorsorgen!“ Dr. Moritz von Campe, Präsident der Notarkammer MV, erklärt im Gespräch mit der OZ, wie Eheleute künftig automatisch bestimmen dürfen, wie ihr Partner in Notfällen medizinisch behandelt wird.

05.04.2017

Der Kutter wird an den Verein „Sea Eye“ verkauft / Neuer Einsatzort wird das Mittelmeer

08.04.2017

Wenn di hüt een fröcht: „Na, hest oll Osterwoder krägen?“ Denn denkt man oft an son’n lütten Schluck Hochprozentiges. Nee, lew Lüd, früher har dit ’ne anne Bedüdung.

08.04.2017

Auch wenn es sich bei Kommunalparlamenten um eine Zusammenkunft von löblicherweise ehrenamtlich tätigen Personen handelt: Soviel Pragmatismus, Kommunikationsbereitschaft ...

08.04.2017