Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Böller in der Menge stören Festfrieden
Vorpommern Rügen Böller in der Menge stören Festfrieden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:06 15.07.2013
Buntes Treiben in Sassnitz zu den Rügener Hafentagen mit Riesenrad, schwindelerregend hohen Karussells und Buden. Quelle: Jens-Uwe Berndt
Sassnitz

Tausende lockte es an diesem Wochenende zu den Rügener Hafentagen in den Sassnitzer Stadthafen. Der Besucherandrang blieb tagsüber einigermaßen übersichtlich, da das sonnige Badewetter so manchen Rügengast und Insulaner noch am Strand hielt. In den Abendstunden herrschte mächtiges Gedränge an den Karussells, Buden und Verkaufsständen. Die Sassnitzer Wasserschutzpolizei sprach von normalen Hafentagen.

„Es gab vor allem Samstagabend die üblichen Rangeleien, wo in erster Linie alkoholisierte Besucher aneinandergerieten“, sagte die am Sonntag zuständige Streifendienstleiterin der Wasserschutzpolizei.

Das Ganze habe sich aber in Grenzen gehalten. „Gestört haben besonders die zahlreich gezündeten Böller.“ Sie seien mitten unter den Festbesuchern explodiert. „Leider konnten wir nicht feststellen, wer der Verursacher gewesen ist“, sagte die Polizeibeamtin.

Jub

Kathleen Mendle vom Deutschen Roten Kreuz hält ein buntes Angebot für Schulen bereit — darunter Baby-Bedenkzeiten. Mehr Ehrenamtler zu finden, laufe jedoch schleppend an.

15.07.2013

Weit vor dem Konzert standen sie an, um Rapper Cro nah zu sein. Rund 2500 waren nach Bergen gekommen.

15.07.2013

20 Jahre geführte Wanderungen auf dem Südbug: Etwa 23 000 Besucher erlebten diesen Teil des Nationalparks.

15.07.2013