Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bürgerentscheid: Klares Votum für Fusion
Vorpommern Rügen Bürgerentscheid: Klares Votum für Fusion
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 08.05.2017
David Masuch, stellvertretender Bürgermeister und Wahlleiter in Middelhagen (r.) und Wahlhelferin Catherine Torgau hätten sich mehr Wahlbeteiligung in ihrem Ort gewünscht. Quelle: Hajo Eckert
Anzeige
Middelhagen/Gager/Thiessow

Die Bürger der drei Gemeinden Middelhagen, Gager und Thiessow im Südosten der Insel Rügen haben mehrheitlich für eine Fusion ihrer Kommunen zur neuen Gemeinde „Mönchgut“ gestimmt. Diese soll zum 1. Januar nächsten Jahres gegründet werden.

„Es ist ein klares Votum“, so Klaus-Peter Schubert, Vorsitzender des Abstimmungsausschusses, auf OZ-Nachfrage und informierte über die vorläufigen Zahlen zum Bürgerentscheid am Sonntag. Für die Fusion stimmten in Middelhagen 172 wahlberechtigte Bürger, 81 dagegen (von 520 Wahlberechtigten). In Gager votierten 139 dafür und 52 dagegen (von 333 Wahlberechtigten). In Thiessow sprachen sich 151 Bürger für den Zusammenschluss aus und 52 dagegen (von 317 Wahlberechtigten). Damit steht fest: In allen drei Gemeinden ist die Mehrheit der stimmberechtigten Bürger für eine Fusion und diese Mehrheit beträgt die geforderten 25 Prozent der Wahlberechtigten der drei Orte.

David Masuch, stellvertretender Bürgermeister und Wahlleiter in Middelhagen, hätte sich in seinem Ort mehr Wahlbeteiligung gewünscht. Die lag unter 50 Prozent. Das endgültige Ergebnis gibt der Abstimmungsausschuss am Montag bekannt, wenn er um 17 Uhr öffentlich in der Grundschule in Gager tagt.

Gerit Herold

Bei einer Tagung diskutierten Experten über Verschmutzung des Meeres

06.05.2017

Die Insel bekommt einen zweiten Krankenwagen

06.05.2017

Jeden Dach führen min lewen Mann un ick üm unse lütt Insel mit’n Fohrrad – dat heet, wenn das Wäder mitspält. Dat is nu woll bald twee Johr her (2013) un wir in’n Märzmond.

06.05.2017
Anzeige