Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Bus lässt Schüler am Busbahnhof einfach stehen
Vorpommern Rügen Bus lässt Schüler am Busbahnhof einfach stehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:54 06.12.2017
Gedränge am Busbahnhof: Einem Fahrer war das zu viel. Er fuhr einfach weiter. Quelle: Christine Zillmer
Bergen

Schwere Vorwürfe gegen die Verkehrsgesellschaft Vorpommern-Rügen mbH (VVR). Kürzlich soll der Fahrer der Linie 12 eine große Schülergruppe auf dem Busbahnhof in Bergen einfach stehen gelassen haben. Mit geschlossenen Türen sei er an den Jugendlichen vorbeigefahren und habe einen von ihnen sogar gestreift, so dass er fast zu Boden gefallen wäre.

Aus Sicht der Schüler habe es solch eine brisante Situation am Bahnhof noch nie gegeben. Der Busfahrer habe nach Informationen der VVR lediglich aus Sorge um die Sicherheit der Schüler so gehandelt. Da die Gymnasiasten auf dem Fahrstreifen gestanden haben sollen, sei er nach einem kurzen Stopp weitergefahren. Die Jugendlichen sollen von außen gegen die Scheiben gehämmert und einen Außenspiegel demoliert haben. Nach Aussagen einiger Busfahrer fehle es den jungen Leuten an Respekt und Erziehung.

Die VVR ist um eine Lösung bemüht und sucht das Gespräch mit den Beteiligten. Die Gesellschaft schlägt einen Ordnungsdienst am Busbahnhof vor, der von älteren Schülern besetzt werden könnte. Projekte dieser Art gebe es bereits in Sassnitz und Garz.

Jens-Uwe Berndt

In Bergen hat ein 52-jähriger Fiat-Fahrer ein Kind angefahren, das bei dem Unfall leicht verletzt wurde.

05.12.2017

Bergen. Beim alljährlichen Weihnachtskonzert des Sana-Krankenhauses Bergen sind bei einer Sammlung unter den 100 Gästen – Besucher, Patienten und Krankenhausmitarbeiter ...

05.12.2017
Grimmen Ludwigsburg/Schwerin - Das letzte Pommern-Schloss

Die Landes- regierung entdeckt das kulturelle Erbe Vorpommerns und will nun das Schloss Ludwigs- burg übernehmen. Das Gebäude, das architektonisch recht profan daherkommt, soll ein Ort für Kunst und Kultur werden.

05.12.2017