Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Das nicht Bewältigte lebt weiter

Das nicht Bewältigte lebt weiter

„Es war einmal“, so beginnen viele Märchen. Und deutsche Märchen, zumal die von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm vor zweihundert Jahren gesammelten, die warten ...

„Es war einmal“, so beginnen viele Märchen. Und deutsche Märchen, zumal die von den Brüdern Jacob und Wilhelm Grimm vor zweihundert Jahren gesammelten, die warten nicht nur in Ausnahmefällen mit arg dunklen, kaum real vorstellbaren Geschichten auf. Da ist von eiskalt ausgeführten Morden die Rede, von grotesken Hinterhältigkeiten und immer wieder von Tränen. Aber auch von erstaunlichen, märchenhaften Verwandlungen, denen man als Leser, mit einem irrwitzigen Hang zum glücklichen Ende, letztlich dann doch Absolution erteilt. Regina Scheer, Jahrgang 1950, ist eine unser gesellschaftliches Gefüge tief auslotende Erzählerin, die ihre Schule einer genauen Beobachtungsgabe verdankt und die ihre Geschichten in einem fiktiven Dorf im Mecklenburgischen namens „Machandel“

zu vernetzen und klug abzuhandeln versteht. Da lässt dann schon der Titel ihres Romans „Machandel“ den kundigen Märchenfreund aufhorchen und an die Geschichte „Von dem Machandelboom“ denken, die manch ein Leser auch beim wiederholten Nachlesen erschüttert und fassungslos macht. Ein wirklich geschickter Schachzug der Autorin, die allein mit der Titelwahl neugierig macht, auf die keineswegs immer so märchenhaft schönen Umbrüche unserer deutschen Geschichte verweist. Auch im Roman geht es um Mord, Gewalt und Lügen; um das Zusammenfügen verschiedener Erzählebenen und Perspektiven. So gesehen um die Entzauberung zuvor verschlüsselter Bilder, um die Aufhebung des Stummseins als Verdammnis, wie wir es für einen Wimpernschlag der Geschichte im „kurzen Herbst der Utopie 1989“ selbst erzwungen, selbst erlebt haben. Was diesem friedlichen, letztlich angstfrei verlaufendem Aufbegehren folgte, war „die teilweise feindliche Übernahme eines Betriebes namens DDR..., der ökonomisch und moralisch bankrott war“; dem man allerdings auch den Kotau seiner gerade erwachten Belegschaft – in Unkenntnis des Kommenden – vorhalten muss, die sich in ein kommendes, (im wörtlichen Sinn) versprochenen Märchenland wiederfinden wollte. Der so „weise“ und erkenntnisreiche Roman von Regina Scheer folgt einer anderen Ausrichtung von „Märchen“. Er spürt Stoffen nach, die tiefer, dem Grund zu irdische Wurzeln der Dinge ausloten und damit ungeschönt zum Wesen der Vielgestaltigkeit unserer Geschichte vordringen. So lebt gerade das nicht Bewältigte „weil es nicht gestorben ist“ als „archaisches Menschheitsmuster“ weiter, keineswegs erfreulich, keineswegs heiter.

ARTus

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Fünf Jahre ohne Steve Jobs

Vor seinem Tod gab Apple-Chef Jobs seinem Nachfolger einen wichtigen Rat. Er solle sich niemals fragen: „Was würde Steve jetzt tun?“: Das hindert Beobachter nicht daran, genau immer wieder diese eine Frage zu stellen - zumal Apple erstmals seit Jahren nicht mehr wächst.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.