Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Das völlig andere Sein auf dem Lande
Vorpommern Rügen Das völlig andere Sein auf dem Lande
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 28.10.2016

Es war einmal vor vielen Jahren, da lagen zwei junge Urlauberinnen auf einer Wiese und schauten auf das kleine Dörfchen Gummanz. „Da müsste man leben“, schwärmten sie – nicht ahnend, dass dieser Traum mehr als ein Jahrzehnt später wahr werden würde.

Kathrin Lange und Kerstin Celis (v. l.) kamen von Bautzen nach Rügen und lieben das Landleben.

Am Rande und trotzdem mittendrin zu sein – das gefällt Kerstin Celis und Kathrin Lange an ihrem Gummanz. Dass die beiden Frauen aus Bautzen 2010 auf die Insel gezogen sind, war gut überlegt: „Wir hatten hier vorher drei bis fünf Mal im Jahr unseren Urlaub verbracht“, erklärt die 53-jährige Kerstin. Und dabei hatten sie auf Rügen so viele Freunde gewonnen, dass sie sich eines Tages fragten, warum sie nicht gleich hoch in den Norden ziehen sollten.

Dennoch: Ohne Arbeit gibt es auch hier kein Auskommen. Während die 46 Jahre alte Kathrin in Stralsund eine Anstellung im öffentlichen Dienst fand, übernahm Kerstin den Bobbiner Hofladen. „Ich bin ins kalte Wasser gesprungen und losgeschwommen“, erinnert sich die Ingenieurin für Gartenlandschaftsbau. Im Hofladen „mache ich alles allein“ – putzen, bestellen, Kuchen backen, Erbsensuppe kochen, bedienen und die Buchhaltung in Ordnung halten.

Die wenige Freizeit, die den beiden bleibt, verbringen sie mit Freunden und in der Natur. „Das ist ein völlig anderes Sein auf dem Land“, sagt Kerstin und streichelt Katze Liesel, die dem Paar ebenso zugelaufen ist wie der zutrauliche Border Collie Aki.

Susanna Gilbert

Das Kreidemuseum in Gummanz dokumentiert die geologische Entstehungsgeschichte Rügens

28.10.2016

Die fünftägige Sperrung der Landesstraße 301 am Bahnübergang Pastitz kostet Rügens Autofahrer Zeit und Nerven / Grund sind Arbeiten am Gleisbett

28.10.2016

Derzeit leben 315 Kinder in 290 Pflegefamilien / In akuten Notsituationen kommen Kinder zu Bereitschaftspflegestellen / Diese werden dringend im Kreis gebraucht

28.10.2016
Anzeige