Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Dehoga Rügen: Rothkirch gibt den Vorsitz ab
Vorpommern Rügen Dehoga Rügen: Rothkirch gibt den Vorsitz ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:30 26.04.2017
Der neue Vorstand des DeHoGa-Regionalverbandes Rügen. DeHoGa-Hauptgeschäftsführer Matthias Dettmann dankt Wilfried Rothkirch (re.) für 20 Jahre Vorsitz des DeHoGa Rügen. Quelle: Robby Günther
Anzeige
Baabe

Eine Ära ist zu Ende: Wilfried Rothkirch hat nach 20 Jahren den Vorsitz des Regionalverbandes Rügen des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes abgegeben. Bei der Wahl eines neuen Vorstandes für die nächsten drei Jahre hatte der ehemalige Hoteldirektor des Kurhauses Binz nicht mehr für den Vorsitz kandidiert. Den hat im Ergebnis der Wahl im „Strandhotel Baabe“ Wolfgang Kannengießer übernommen.

Ihm zur Steite als Stellvertreter steht Manfred Rakelmann. Neue Schatzmeisterin ist Hannelore Walther aus Göhren. Sie hat das Amt von Ralf Schlüter übernommen, der künftig im Vorstand als einer der neun Beisitzer fungiert. Zu denen gehören Thomas Krüger, Jürgen Schimanski und Freddy Quirin (alle Binz), Kathrin Brombach und Thomas Dorissen (beide Sellin), Karl-Friedrich Lindmayer aus Sassnitz, Sven Kirchhoff aus Putbus sowie Robert Müller aus Göhren. Der neue Vorstand wird sich am 29. Mai konstituieren und über die künftigen Aufgaben und deren Verteilung sprechen, informierte der neue Vorsitzende Wolfgang Kannengießer abschließend.

Der Dehoga-Hauptgeschäftsführer Matthias Dettmann lobte Wilfried Rothkirch mit den Worten: „Du warst der Dehoga Rügen.“ Rothkirchs Themen waren die Hotel-Klassifizierung als Zeichen verlässlicher Standards, die Vernetzung zwischen Gastronomie und regionalen Erzeugern sowie die Nachwuchsgewinnung.In seiner letzten Rede als Vorsitzender appellierte er an die über 200 Mitglieder des Dehoga-Regionalverbandes Rügen: „Mehr Kollegen aus der Branche sollten sich einbringen. Nur dann können wir unsere Vorstellungen als Gastronomen und Hoteliers in den Gremien umsetzen.“Robby Günther".

Robby Günther

Mehr zum Thema

Ob eine Pracht von Blumen betrachten, ein interaktives Theaterstück oder Straßenkunst rund um Musik, Akrobatik und Clownerie: Spontanurlauber haben in der kommenden Zeit einige Optionen.

21.04.2017

Gebürtige Swinemünderin will zur Barkeeper-WM nach Mexiko

25.04.2017

Botsuanas Kalahari und der Makgadikgadi-Pans-Nationalpark sind nicht so bekannt wie das Okavango-Delta. Doch in der Regenzeit locken diese Regionen mit spektakulärer Natur. Touristen lernen auch das Leben der Ureinwohner kennen. Ein Schauspiel mit trauriger Geschichte.

25.04.2017

Noch freie Plätze für Wettbewerb beim Mönchguter Heringsfest in Göhren

26.04.2017

Am kommenden Sonntag präsentiert Mr. Rod im Theater Putbus seine Hommage an Rod Stewart.

26.04.2017

An der Regionalen Schule „Am Burgwall“ Garz ist Produktives Lernen möglich

06.02.2018
Anzeige