Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Der Inselpokal der Kreisjugendfeuerwehr bleibt weiterhin auf Rügen
Vorpommern Rügen Der Inselpokal der Kreisjugendfeuerwehr bleibt weiterhin auf Rügen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:33 24.09.2017
Wasser marsch auf dem Sportplatz in Trent: Beim Kampf um den Insel-Pokal der Kinder- und Jugendfeuerwehren war am Sonnabend Zielgenauigkeit gefragt. Quelle: Christian Rödel
Trent

Harte Trainingswochen lagen hinter den 32 Mannschaften der Jugend- und Kinderfeuerwehren des gesamten Landkreises, die am Sonnabend in Trent auf Rügen an den Start gingen, um ihre Kräfte zu messen. „Wasser marsch“, hieß auf dem Trenter Sportplatz, kurz nach dem die Bundestagsabgeordnete Kerstin Kassner (Linke), Kreisbrandmeister Gerd Scharmberg und Kreisjugendfeuerwehrwart Ingo Trusheim punkt 9 Uhr den Wettkampf um den Inselpokal der Kreisjugendfeuerwehr eröffnete. Die Mannschaften  aus dem Landkreis traten in Trent in verschiedenen Altersklassen und Disziplinen an, um den begehrten Pokal zu erringen.Genau 16 Mannschaften  kämpften in der Disziplin  „Löschangriff nass“ um den Inselpokal und 16 Mannschaften der Kinderfeuerwehren wetteiferten um den Kids-Cup der Jugendherberge Prora.

„Weil die Trenter Jugendfeuerwehr im vergangenen Jahr den Inselpokal gewonnen hatte, durfte sie als Vorjahressieger den diesjährigen Wettkampf als Gastgeber auf heimischen Boden austragen“, sagte Kreisjugendfeuerwehrwart Ingo Trusheim gegenüber der OSTSEE-ZEITUNG. Die Kontrahenten schenkten sich nichts und in harten Kämpfen gab die Kinder und Jugendlichen wirklich alles.

Damit der Feuerwehrnachwuchs nicht völlig entkräftet vorzeitig schlapp macht, wurden in einer großen Gulaschkanone 380 Portionen Erbsensuppe von Wolfgang  Möller zubereitet. Der heute 63-jährige Ummanzer ist seit 1971 bei der freiwilligen Feuerwehr und war lange Wehrführer auf Ummanz. Wolfgang Möllers 33-jähriger Filius André ist in die Fußstapfen seines Vaters getreten und bekleidet seit dem Jahr 2013 das Amt des Wehrführers von Ummanz. Im zivilen Berufsleben ist André Möller als technischer Leiter einer großen Hotelanlage in Vaschwitz angestellt. Bis zum frühen Nachmittag kämpften die jungen Feuerwehrleute um Medaillen und Pokale, bis es zur Siegerehrung kam.

Die Trenter Jugendfeuerwehr war wiederum bärenstark und verteidigte den Wanderpokal, der nun abermals bei den Trentern für ein Jahr bleiben wird. Bei den Wettkämpfen um den Kidscup hatten die Barther Gäste vom Festland die Nase vorne und stiegen auf das Siegertreppchen. Es ist erstaunlich, wie viele Kinder und Jugendliche für diese ehrenamtliche Arbeit im wahrsten Sinne des Wortes brennen. Die 15-jährige Bergener Schülerin Angelique Scharf seit stellvertretend für die vielen engagierten jungen Feuerwehrleute genannt, die mit großer Beharrlichkeit an der Löschpistole bleiben. „Ich bin seit fünf Jahren bei der Jugendfeuerwehr aktiv und finde den Gemeinschaftssinn im Team sehr schön“, laute die Begründung von Angelique und diese Motivation will sie sich lange erhalten. Um den Feuerwehrnachwuchs im Landkreis braucht einem also nicht bange sein, wenn es so viele  motivierte Ehrenamtler wie sie gibt.

OZ

Mehr zum Thema

Neue Alarm- und Ausrückeordnung für Amt Am Peenestrom angekündigt.

19.09.2017

Gewählt wurden sie bereits vor einigen Wochen, die Vereidigung fand allerdings erst in dieser Woche statt.

20.09.2017

Harald Pett, Zugführer der Feuerwehr in Damgarten, legt den Posten zum 30. September nieder. Einen Nachfolger gibt es noch nicht.

20.09.2017

In der Seestraße Sellin kam es durch einen Vorfahrtsfehler zur Kollision.

24.09.2017

Bundesstraße bis Mitte Juni 2018 zwischen Strüßendorf und Ralswiek gesperrt

23.09.2017

Zur 10. Bio-Landpartie des BUND öffnen 59 Öko-Hofe am Sonnabend ihre Tore für Besucher. Die OZ zeigt, welche Unternehmen mitmachen.

23.09.2017