Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Der Ruhestand lässt Zeit für Wichtiges
Vorpommern Rügen Der Ruhestand lässt Zeit für Wichtiges
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:06 06.10.2017
Jörg Trömel brachte aus Wilhelmshaven das Bild mit, das seine Mutter einst aus dem zerbombten Haus der Familie rettete. FOTOS (5): UWE DRIEST
Platzvitz

„Für mich hat der Tag der Deutschen Einheit eine besondere Bedeutung“, erzählt Jörg Trömel. Der lebt noch nicht lange im ehemaligen Gesindehaus des Gutes von Platvitz, wo er vor allem den freien Blick über die Wiesen liebt. Kurz vor dem Mauerfall heiratete Trömel seine spätere Frau Dörte. Die hatte er – aus Westdeutschland kommend – 1987 bei der Hochzeit eines Studienfreundes in Potsdam kennengelernt. Es funkte zwischen den beiden und Jörg Trömel reiste so oft er konnte zu seiner Dörte nach Cottbus. „Im April 1989 beantragten wir die Eheschließung“, erzählt er. Die wurde unter der Voraussetzung, dass die Eheleute innerhalb von 24 Stunden die DDR zu verlassen hätten, genehmigt.

Das Paar zog nach Wilhelmshaven, an das Westufer des Jadebusen, wo Jörg Trömel 1950 zur Welt gekommen war. „Mit meinem Vater machte ich ab Mitte der 70-er Jahre die Nordsee mit unseren ersten Surf-Boards unsicher“, erzählt Trömel. Auch nach der Wende reiste das Paar so oft es ging zum Surfen nach Rügen. Der Sozialpädagoge ließ sich versetzen und baute für das Berufsbildungswerk des DGB 600 Ausbildungsplätze in Vorpommern auf. Später erwarben die Eheleute ein großes Bodden-Grundstück in Muglitz bei Putbus. Auf Rügen organisierte Trömel fortan den Erziehungshilfeverbund für die inzwischen von der Awo übernommenen Kinderheime der Insel.

Mit 50 schaffte er sich zwei Pferde an und begann zu reiten und kurz darauf auch, das Gitarrenspiel zu lernen. Mittlerweile stehen mehrere E-Gitarren, darunter eine speziell angefertigte Gibson ES 339 mit Mahagoni-Korpus in seinem Wohnzimmer. Als es mit dem Spiel klappte, gründete er eine Blues-Rock-Band, der er seiner Surf-Leidenschaft wegen den Namen Offshore gab. „Aber immer öfter fragen uns Leute, was wir denn mit Windkraft zu tun haben. Deswegen suchen wir jetzt nach einem neuen Namen“, so Trömel. Die Leidenschaft entstand nach dem Besuch eines Konzerts von Eric Clapton im Jahr 1967. „Ich war mit einem Freund ohne Geld, nur mit den Konzertkarten in der Tasche nach London getrampt.“

Aus der Ehe ging Sohn Ben (22) hervor, der 2016 ein Studium in Dresden begann. „Genau hundert Jahre nachdem mein Opa die Stadt verlassen hat“, freut sich Vater Jörg über die Wiederbelebung einer Familientradition.

Inzwischen trennte sich das Paar und vor vier Jahren ging Jörg Trömel in den Ruhestand. Was man so Ruhestand nennt bei einem wie ihm. Vor zwei Jahren wurde er noch einmal Vater von Ada-Rieke, deren Mutter Maren er bei einem Tango-Kurs kennengelernt hatte. Das Töchterchen krabbelt auf seinem Schoß herum, während sein Blick über die Pferde schweift, die malerisch vor der untergehenden Sonne grasen.

Dorfgeschichten von Rügen

Die schönsten Geschichten aus den Dörfern der Insel sind vor kurzem in Buchform erschienen.

Der Band „Dorfgeschichten von Rügen“ist in einer Auflage von 4000 Stück vom Rostocker Hinstorff-Verlag herausgegeben worden, rund 170 Seiten stark und beinhaltet 33

Dorfgeschichten.

Die Autoren sind Susanna Gilbert und Uwe Driest.

Das Buch ist für 19,99 Euro im Service- Center der OSTSEE-ZEITUNG am Markt 25 in Bergen, in den meisten Rügener Buchhandlungen und weiteren Verkaufsstellen, Kurverwaltungen,Tourist-Informationen und dem Einzelhandel erhältlich.

Uwe Driest

Mehr zum Thema

Duos aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich am Wochenende

02.10.2017

Duos aus Deutschland, Österreich und der Schweiz treffen sich am Wochenende

02.10.2017

Tanja Soyka bewirbt sich für das Amt der neuen Bernsteinkönigin

14.10.2017

Pia Nehmer und Charlotte Willich bewerben sich auch für die Wahl zur neuen Bernsteinkönigin in Göhren

06.10.2017

Der Ortsteil von Parchtitz liegt zentral und abgelegen zugleich. Nach Bergen ist es nicht weit, aber der Weg führt über eine schmale Gemeindestraße und durch mehrere Ortsteile.

06.10.2017

Auf Rügen und Hiddensee wurden Abc-Schützen eingeschult / Die OZ stellt sie vor

06.10.2017