Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 14 ° Sprühregen

Navigation:
Deutschlandweite Bestenliste attestiert Rügens Köchen feinen Geschmack

Sellin Deutschlandweite Bestenliste attestiert Rügens Köchen feinen Geschmack

In 17 Küchen der Insel lässt es sich laut aktueller „Gerolsteiner Bestenliste“ ausgezeichnet schlemmen / Vier der Top 10 befinden sich in Binz, drei in Sellin.

Voriger Artikel
Rügen: Erste Hochzeit im neuen Trauzimmer von Binz
Nächster Artikel
Touristiker kritisieren Windenergiepläne auf Wittow

Dirk Brettschneider in der Küche des „Roewer Privathotels“ in der Selliner Wilhelmstraße. FOTOS (2): STEFFI BESCH

Sellin. Mit jeweils 17 ausgezeichneten Gastronomien bieten im diesjährigen deutschlandweiten Ranking der „Gerolsteiner Bestenliste“ die Insel Rügen und Usedom die höchste Dichte an Spitzenrestaurants.

OZ-Bild

In 17 Küchen der Insel lässt es sich laut aktueller „Gerolsteiner Bestenliste“ ausgezeichnet schlemmen / Vier der Top 10 befinden sich in Binz, drei in Sellin.

Zur Bildergalerie

Die Top 10

1: freustil, Binz 2: Gutshaus Kubbel-

kow, Sehlen 3: AMBIANCE, Sellin 4: Rugard’s GOURMET,

Binz 5: Panorama-Restau-

rant, Lohme 6: Strandhalle Binz,

Binz 7: Seeterrassen, Sellin 8: Negro, Binz 9: Gastmahl des

Meeres, Sassnitz 10: Clou, Sellin

Sobald der neue Michelin, der Gault&Millau, Feinschmecker, Gusto, Varta, der Schlemmeratlas und der Große Restaurant & Hotel Guide vorliegen, ermittelt die Gerolsteiner Bestenliste, wie sich die Bewertungen der sieben großen bundesweiten Restaurantführer auf das Ranking der deutschen Top-Gastronomie auswirken. Das Besondere: Die Gerolsteiner Restaurant-Bestenliste ermöglicht einen Überblick zur gesamten deutschen Spitzengastronomie, denn sie beschränkt sich nicht auf die besten 200, sondern erfasst alle 4075 Restaurants, die professionell getestet und von einem oder mehreren nationalen Restaurantführern für 2017 empfohlen werden. 108 Restaurants aus Mecklenburg-Vorpommern sind dieses Jahr mit dabei, 17 sind auf Rügen.

Angeführt wird die Top 10 auf der Insel unangefochten von Sternekoch Ralf Haugs Restaurant „freustil“ in Binz, das sich auch im nationalen Vergleich in den Top 200 behaupten kann. Seine Philosophie:

eine geschmackvolle, kreative Heimatküche, ganz „nordisch by nature“, ohne Scheu vor der Würze ferner Orte, wie er sagt. „Natürlich feine Kost“, sein Slogan.

Das Gutshaus Kubbelkow von Axel Diembeck kann sich dahinter den zweiten Platz sichern. Auf Rang 3 positioniert sich das Selliner Restaurant „Ambiance“ im Privathotel Roewer, das sich zudem im Vergleich zum Vorjahr bundesweit von Platz 1094 auf Platz 744 verbesserte. Die Top 10 Rügens wird überdies vom Neueinsteiger „Clou“ abgeschlossen, das zweite Restaurant des Privathotels in der Selliner Wilhelmstraße.

Völlig unaufgeregt sieht der junge Küchenchef Dirk Brettschneider diese Wertung. „Ich kenne so viele gute Läden auf Rügen und werde mich schwer hüten, abzuheben. Koch ist ein Handwerksberuf, der verpflichtet. Daher gucken wir, so viel wie möglich selbst herzustellen. Brote, Marmeladen, Eis. Das Grundprodukt und ein engagiertes Team sowie gute Arbeitsbedingungen sind entscheidend und damit stehen auch die Händler in enorm großer Pflicht“, meint der 36-Jährige, der bei Sternekoch Detlef Schlegel im Leipziger Restaurant „Stadtpfeiffer“ lernte. 2005 kam er nach Rügen und erweiterte das Team von Küchenchef Stefan von Heine im Selliner Hotel „Ambiance“. 2009 übernahm er diese Position. Die Karte ist übersichtlich, variiert ständig. Regionalität ist dem gebürtigen Sachsen auf Rügen immer wichtig. Eine Gemeinsamkeit aller ausgezeichneten Häuser der Insel. „Besonders im ,Clou’ halten wir es regional und einfach“, sagt Brettschneider. „Derzeit wird gern Rinderroulade bestellt. Das ,Ambiance’ ist im Gegensatz dazu unsere Spielwiese. Hier kreieren wir Eis aus Austern oder Ravioli mit Stockfisch und Meeresfrüchten im Oxtail-Sud.“

Wenn der junge Küchenchef nicht selbst am Herd steht, lässt er sich auch gern mal kulinarisch verwöhnen. Genuss spiele natürlich auch in der Freizeit eine große Rolle. Oft verlässt er dafür die Insel. Doch ums Eck geschaut, verschlage es ihn zwei- bis dreimal pro Jahr in Haugs „freustil“. Und auch dem Gutshaus Kubbelkow stattet er gern einen Besuch ab. „Aber ich bin auch furchtbar gern hier in der ,Kleinen Melodie’ am Selliner Südstrand oder im ,Gasthof zum Walfisch’ in Lobbe. Die kochen super.“

Cliff-Hotel Urgestein Roland Ehrich pflegt ein lässiges Understatement. Im Restaurant „Seeterrassen“ richtet er auf den Tellern seiner Gäste internationale Küche an, umgesetzt mit regionalen und saisonalen Produkten. Schlicht, einfach – aber genial. So kämen derzeit besonders geschmorte und gesottene Gerichte gut an. Und damit eben auch alte Gerichte, wie geschmorte Kalbs- oder Rinderbäckchen. Alles, was schmackhafte, gute Saucen hervorbringt. Eine hausgemachte Rinderroulade mit Pfiff sei ohnehin immer lecker.

Privat bevorzugt Ehrich, der seit der Eröffnung des Hauses 1978 für Geschmackserlebnisse im Cliff sorgt, natürlich auch gute Küche. „Gern auch gehobener. Mit meiner Freundin Renate bin ich immer gern unterwegs“, erzählt der 60-Jährige. „Wir fahren zum Beispiel zu Steffen Henssler an den Hamburger Hafen. Mein absoluter Favorit ist aber das Schlosshotel Burg Schlitz in Hohen Demzin. Im Wappensaal wirst du echt rundum verwöhnt.“ Auf Rügen habe er selbst wenig Zeit, um essen zu gehen. Wenn er dann aber doch mal über eine Promenade der Insel flaniert, kommt er an einer Sache meist nicht vorbei.

„Nichts geht über eine richtig gute Thüringer Bratwurst“, sagt der gebürtige Sachsen-Anhaltiner.

Zwei Gerichte, die Stammgäste auf seiner Karte nicht mehr missen möchten: „Ehrichs Brathering“ mit in Butter geschmorten Zwiebeln und Speckkartoffelpüree sowie das in den kälteren Monaten angebotene Tartar vom Mecklenburger Rind auf gebratenem Kürbiskernbrot mit Kapern und Sardellen. Na denn, Mohltied!

Steffi Besch

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Binz
Ralf Haug führt mit seinem „freustil“ die Bestenliste der Insel Rügen an.

Die „Gerolsteiner Bestenliste“ hat 108 Top-Restaurants in MV aufgeführt. Allein 17 davon sind auf der Insel zu finden. Allein vier davon sind in Binz.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.