Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Die Familie mit dem Zwillings-Gen
Vorpommern Rügen Die Familie mit dem Zwillings-Gen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:01 20.10.2017

Vor dem Haus von Familie Damm liegt das Segelboot „Pummel“. Mit dem anderen ist Dieter Damm zum Angeln auf dem Greifswalder Bodden unterwegs. „Wenn Zeit ist und der Motor nicht gerade streikt“, sagt Ehefrau Ilona. Sie stammt aus der alten Fischerfamilie Engelbrecht und wurde in Muglitz geboren. Ihr Vater, Werner Engelbrecht, war ebenfalls Fischer und kam einst aus Stresow an den Muglitzer Ort, nachdem er die dort lebende Margot Koos geheiratet hatte.

Ilona Damm blickt von ihrer Veranda über den Greifwalder Bodden.

Ilona Damm fühlte sich als Kind an dem abgelegenem Ort manchmal schon etwas einsam „als einziges Mädchen unter den gleichaltrigen Jungs“. So verbrachte sie ihre Kindheit damit, auf Bäume zu klettert und durch die Gegend zu stromern. In ihrer Familie waren sie fünf Kinder, darunter die Zwillinge Jens und Jörg, die heute den in Lauterbach liegenden Lastensegler „Johanna Renate“ als schwimmendes Denkmal sanieren. Die Schule besuchten die Muglitzer Kinder in Vilmnitz und später in Putbus.

Die junge Frau begann eine Lehre im Binzer FDGB-Heim, wo sie danach auch arbeitete. Nachdem sie ihren Dieter geheiratet hatte, bezog das Paar 1969 ihr heutiges Haus. Dieter Damm hatte Straßenbauer gelernt, bevor er zur Armee nach Prora ging. Nach der Wende, als es im Bausektor tüchtig boomte, begann er dann wieder als Straßenbauer zu arbeiten. Krankheitsbedingt sind Dieter und Ilona Damm heute frühverrentet. Drei Kinder hatte das Paar bekommen, die ihm bis heute bereits acht Enkel schenkten. Eine der Töchter bekam sogar gleich zwei Zwillingspärchen von je einem Jungen und einem Mädchen.

„Das erste Paar ist schon acht Jahre alt, das zweite kam erst in diesem Jahr“, sagt Ilona Damm. In der Familie gibt es offenbar ein Zwillings-Gen. Schön ruhig sei es im abgelegenen Muglitz, finden die Bewohner. Nur im Winter, wenn die Wege verschneit sind, käme man schlecht weg. Früher habe ein Traktorist geschoben oder man konnte über Freetz fahren. Heute warte man auf eine Firma.

ud

Nele Hybsier und Tilmann Holsten segelten auf dem Atlantik, bevor sie ihren Heimathafen in Muglitz auf Rügen fanden.

20.10.2017

Sprechzeiten künftig nur am Wochenende, Feier-, und Brückentagen

20.10.2017

Peter Schumann arbeitete als Tänzer, Weber und Lehrer

20.10.2017
Anzeige