Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 3 ° heiter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Die Schoritzer feiern den Sommer

Groß Schoritz Die Schoritzer feiern den Sommer

Bei ihrem traditionellen Fest präsentiert die Dorfgemeinschaft ihr großes Zusammengehörigkeitsgefühl

Voriger Artikel
Zwei Verletzte bei Unfall auf B 96
Nächster Artikel
Was heute in MV wichtig wird

Rügens originellster Lampen-Laden dürfte der von Petra Wiebe in Groß Schoritz sein, wo die 52-Jährige mit ihrem Mann Dr. Hans-Thomas Sahlender englische Paraffin-Lampen verkauft.

Quelle: Fotos: Christian Rödel

Groß Schoritz. Eigentlich hätte es nicht eines weiteren Beweises bedurft, dass die Bewohner von Groß Schoritz inzwischen seit Jahrzehnten ein großes Zusammengehörigkeitsgefühl verbindet. Beim großen traditionellen Sommerfest vor dem Geburtshaus von Ernst Moritz Arndt (1769-1860) am Wochenende wurde jedoch selbst für Außenstehende klar, dass hier einfach das „Betriebsklima“ stimmen muss und es ein intaktes Gemeindeleben gibt.

OZ-Bild

Bei ihrem traditionellen Fest präsentiert die Dorfgemeinschaft ihr großes Zusammengehörigkeitsgefühl

Zur Bildergalerie

Sogar die nach der Wende „Zugereisten“ sind hier vollauf integriert, was längst nicht in allen Gemeinden auf der Insel selbstverständlich ist. Gleich links neben der Geburtsstätte des großen deutschen Schriftstellers und Freiheitskämpfers steht das liebevoll sanierte Haus von der Übersetzerin Petra Wiebe und ihrem Mann, dem Tierarzt Dr. Hans-Thomas Sahlender. 2002 hatte das Ehepaar aus Neustadt-Büren in Niedersachsen das ehemalige Waschhaus erworben und es wieder bewohnbar gemacht. In der Sommersaison präsentieren die beiden Liebhaber von englischen Paraffin-Lampen ihre antiken Leuchten in der Lamp- Gallery, für die eine rote Original-Telefonzelle aus der Zeit um 1930 im Vereinigten Königreich eindrucksvoll wirbt.

Zum Sommerfest stand die Tür zur Lamp-Gallery natürlich auch weit offen, und einige Besucher schauten sich fasziniert die ästhetisch geformten Originalleuchten an, von denen eine Glas-Paraffinlampe nach dem Entwurf von Thomas Osler aus dem Jahre 1875 stammt. Genau solch ein Exemplar steht übrigens auch im Crystal Room des Stadtpalastes von Udaipur (Indien), wo sich die weltberühmte Ausstellung von Oslers Glaskunst befindet. Im angeschlossenen Weinladen „Petit Cri“ für halbe Flaschen mit edlen Rebsäften finden die Kenner feine Tropfen aus Spanien, Portugal und Frankreich - eine Rügener Oase für Ästheten und Bacchanten.

In der Küche des benachbarten Arndt-Hauses herrschte bereits am frühen Sonnabendnachmittag ein reges Treiben, denn scheinbar lieferte hier das halbe Dorf frisch gebackenen Kuchen und Torten an. Wenig später fuhr Andreas Lüth mit seinem schweren Geländefahrzeug vor, auf dessen Ladefläche er ein grillfertiges Schwein anlieferte. Gemeinsam mit Olaf Krüger marinierte er noch schnell das Schwein auf dem Grillspieß. Gestiftet hatte das Borstenvieh Landwirt Felix Kremerskothen von der Schweinemastanlage Dumsevitz. Gegen 15 Uhr war kaum noch ein Parkplatz im Ort zu finden, weil die Sommerfestgäste geradezu in Scharen eintrudelten.

Der Dorfplatz füllte sich zusehends mit Leuten: Mittendrin lief die zwölfjährige Laura Kühne mit einer großen Tüte voller Tombola-Lose umher - unterstützt wurde sie von Nicole Preuß, die das Geld kassierte. Der Verkaufserlös wanderte am Abend in die Vereinskasse der Feuerwehr. Koordiniert wurden die Helfer von Wehrführer Manfred Harnisch (56), der alle Fäden des Festes in der Hand hatte.

Ein Blick in die Geschichte

Groß Schoritz wurde 1318 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort war Rittergut und Stammsitz der Familie von Kahlden. Die errichtete um 1750 das Gutshaus. 1755 erwarb General Graf Axel von Löwen, schwedischer Generalstatthalter von Pommern und Rügen, das Gut. Von 1767 bis 1945 waren die Fürsten zu Putbus Eigentümer.

Am 26. Dezember 1769 wurde der Schriftsteller Ernst Moritz Arndt im Gutshaus geboren und am 19. Januar 1772 dessen Bruder Friedrich Carl Arndt. Beide verbrachten hier ihre Kindheit.

Bis zum 31. Dezember 2000 war Groß Schoritz eine eigenständige Gemeinde. Seit dem 1. Januar 2001 ist das Dorf ein Ortsteil von Garz, der ältesten Stadt auf der Insel Rügen.

Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Woldenitz
Petra und Jürgen Peters lieben ihr Refugium mit dem ehemaligen Gutshaus Woldenitz, dem kleinen Park und dem darin gelegenen romantischen Seerosenteich.

Jürgen und Petra Peters leben auf dem alten Gutshof von Theodor Witthohn

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.