Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Die „Sellin“ zurück in Sellin
Vorpommern Rügen Die „Sellin“ zurück in Sellin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:52 13.07.2018
Die MS „Sellin“ an ihrem Anleger im Selliner Hafen: Von dort aus ist das Schiff täglich über Baabe nach Lauterbach sowie auf dem Selliner See und der Having unterwegs. Quelle: Weiße Flotte
Anzeige
Sellin

Die Selliner bekommen „ihr“ Schiff wieder: Die MS „Sellin“ kehrt in den Hafen des Ostseebades zurück. „Sie wird ihn am Freitag von Lauterbach aus anlaufen“, kündigt Detlev Düwel, Vertriebsleiter der in Stralsund ansässigen Weißen Flotte, an. Und für diese Reederei nimmt die „Sellin“ dann von Sonnabend an den Ausflugsverkehr in Richtung Baabe und Lauterbach wieder auf. 

In den vergangenen Wochen war das Motorschiff außerplanmäßig im Linienverkehr zwischen Altefähr und Stralsund sowie bei Hafenrundfahrten in der Hansestadt im Einsatz - als Vertretung der „Altefähr“. 

Dieses Motorschiff wiederum war von der Reederei zwischen Zingst und Hiddensee eingesetzt worden - für die „Schaprode“. Der Werftaufenthalt dieses Fahrgastschiffes ist nunmehr beendet, so dass alle genannten Schiffe wieder auf ihren gewohnten Routen unterwegs sein können. 

Die „Sellin“ verbindet bis Ende Oktober einmal täglich das Ostseebad Sellin und Lauterbach mit einem kurzen Stopp am Bollwerk Baabe. Darüber hinaus sind Schnuppertouren auf dem landschaftlich reizvollen Selliner See und der Having sowie Zubringerfahrten für die bereits seit dem 10. Mai zwischen Baabe und Lauterbach pendelnde MS „Sundevit“ im Fahrplan verankert. Die „Sellin“ wurde 2001 gebaut und ist maximal 11 Knoten schnell. Das Wasserfahrzeug ist 26,4 Meter lang und 5,77 Meter breit. Pro Tour können 161 Passagiere befördert werden.

Herold Chris-Marco

15 Boote stachen zur 29. Christian-Müther-Gedächtnisfahrt in See.

13.07.2018

Im OZ-Gespräch git Peter Gestwa, Chef der Putbusser Bühne, einen Einblick in das Programm bis Ende August

13.07.2018

Die Stadt Sassnitz will an Rügens Wahrzeichen einen neuen Rundweg bauen. Eine Initiative will das verhindern und fordert einen Bürgerentscheid. Den hatten die Stadtvertretung jedoch jüngst verhindert. Warum der Weg dafür nun doch frei werden könnte.

13.07.2018
Anzeige