Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Die großen Rätsel unserer Welt
Vorpommern Rügen Die großen Rätsel unserer Welt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:05 17.11.2016
Bestsellerautor Erich von Däniken kommt nach Stralsund. FOTO: AGENTUR

. Kaum jemand polarisiert und provoziert seit fast 50 Jahren so erfolgreich wie Erich von Däniken. Seit Erscheinen seines ersten Buches „Erinnerungen an die Zukunft“ (1968) beschäftigt sich der 81jährige Schweizer mit Relikten aus der Vergangenheit, die scheinbar nicht in unser gängiges Weltbild passen und selbst für heutige Kenntnisse Rätsel aufwerfen.

Von seinen Kritikern wird er gern als Ufologe, Märchenonkel oder auch nur Spinner beschimpft – seiner Popularität aber tut das keinen Abbruch. Am kommenden Mittwoch ist er mit seiner neuesten Multimedia-Projektion „War alles ganz anders?“ zu Gast in den Alten Brauerei in Stralsund.

Jungfrauen-Geburten? Die gibt es angeblich seit Jahrtausenden. Ob Buddha, Zarathustra oder der Assyrer-König Assurbanipal: Sie alle sollen einst von himmlischen Wesen gezeugt worden sein. Aus den Schriftrollen vom Toten Meer wissen wir, dass selbst Noah als Überlebender der biblischen Sintflut, eine „Himmelsgeburt“ war. Sind wir alle Nachfahren von Außerirdischen? Was hat es mit den phänomenalen Kornkreisen auf sich, die seit Jahrzehnten auf unserem Globus auftauchen? Däniken entlarvt die Fälscher bei ihrer Arbeit und demonstriert gleichzeitig die Entstehung von echten, bis heute unerklärlichen Piktogrammen im Korn. Und was haben Ufos über unseren Köpfen zu suchen? Weltweit zählt man unzählige blitzsauber belegbare Fälle, die uns erschaudern lassen. Wer sind diese Fremden? Was wollen sie von uns? Ist der ganze Planet Erde ein Projekt der Aliens? Seit Jahrtausenden – bis heute?

Aus dem Fundus seines einzigartigen Archivs holt Däniken zum globalen Rundumschlag aus. Die uralte Grabplatte von Palenque in Mexiko? Nach Auffassung von Dänekens wurde sie von Fachleuten falsch gedeutet. Die Ebene von Nazca in Peru mit ihren kilometerlangen Linien und Scharrzeichnungen im Wüstensand wurde seiner Überzteugung nach von der Archäologie zu kurz interpretiert! Denn ebenso großflächige wie uralte „Zeichen für die Götter“ gibt es auch in Russland, Jordanien, Saudi-Arabien, Chile und Südafrika. Fotos, die bis heute niemand zu Gesicht bekommen hat. Die Welt ist anders als wir glauben, predigt der Bestseller-Autor.

Erich von Dänikens Vortrag ist ein Feuerwerk in die Welt der Fragezeichen – ein spannender Bericht mit provokanten Thesen und verblüffenden Bildern. Tickets gibt es in der Tourismuszentrale Stralsund sowie im Besucherzentrum der Störtebeker Braumanufaktur.

Multimediavortrag: 23. November, 19.30 Uhr, Alte Brauerei, Greifswalder Chaussee 84 – 85

OZ

Mehr zum Thema

Karnevalisten auf Jasmund stürmten die Amtsstuben / Bürgermeister in Sassnitz bekam eine „Trumpete“ für geplante Amerika-Reise

12.11.2016

40 Jahre BCC: Barther Karnevalisten starten vor ausverkauftem Haus in die fünfte Jahreszeit

14.11.2016

Mandy Tonn näht in ihrer Freizeit Kinderkleidung im maritimen Design

14.11.2016

Selliner Rentner bringt Grundschülern die niederdeutsche Sprache nahe

17.11.2016

Sie soll Autos an der Grenze zu Luxemburg über die Mosel transportieren / Stralsunder Unternehmen will künftig bis zu sieben Schiffe im Jahr bauen

17.11.2016

Der 20-jährige Willy Koch führt seit 1. Oktober eigenes Geschäft / Berufsmesse in Gingster Schule

17.11.2016
Anzeige