Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Dit güng noch es good

Dit güng noch es good

Jeden Dach führen min lewen Mann un ick üm unse lütt Insel mit’n Fohrrad – dat heet, wenn das Wäder mitspält. Dat is nu woll bald twee Johr her (2013) un wir in’n Märzmond.

Voriger Artikel
Windland-Schüler werden zu Meeresmüll-Experten
Nächster Artikel
Bürgerentscheid: Klares Votum für Fusion

Jeden Dach führen min lewen Mann un ick üm unse lütt Insel mit’n Fohrrad – dat heet, wenn das Wäder mitspält. Dat is nu woll bald twee Johr her (2013) un wir in’n Märzmond. Dat Wäder wir kolt öwer schön – de Sünn schiente un de Bodden wier noch ees tofrorn, öwer man bannich dünnes Is.

Rita Hoff ,

ehemalige Lehrerin,

lebt heute in der

Gemeinde Ummanz

Up unse lütt Insel sünd in letzte Tid manch frömde Minschen hentrocken; hebben sich’n Hus köfft orrer’n nieges bucht. So ok in uns „Inselhauptstadt”. Lütt Stück von unsen Hus wech köfte sich ok enen jüngeren Minschen ut Berlin een olles Hus un buchte doran gedüllich ’rüm, dormit dat Hus sin olles Utsehn behollen kunn. Diser Kirl har ümmer ’n Windhund bi sich, de de Strot langböste – as süchst mi woll un för jeden frömden Minschen bannich Angst har un wenn man sich mit sin Herrchen unnerhollen de, denn stünn dat arme Diert mit riesengrote, ängstliche Ogen hinner sien Herrchen un deswegen nennte de em „Glotzkowski”. Weil ok keen richtig wüsste, wie dat Herrchen heet – diser öwer dat Hus von Krause köfft har un woll Akademiker wier, nennten de Lüd dise beiden: „Doktor Krause un Glotzkowski”

Nu wedder to den’n schönen Märzendach to komen. Wi führten an dissen Dach irst Nohmerrach unse Run’n un ok in anne Richtung as süss – dat süll alles so sin. Von’n Hus ut führten wi also toirst rechts un as wi wedder an’t Woder wiern, keek ick so up den’n Bodden (god kieken kann ick nich) un säch to minen Mann: „Dor löpt ’n Foss up’t Is!” (He kann beter kieken.) He lacht mi ut un sächt: „Nee, dat is Glotzkowski un hinner em her noch sien Herrchen – is de verrückt?!” Jeden Einheimischen weet, dat so’n wedder togefrornen Bodden in’n März nich to trugen is. Un richtich, wi seegen, dat de Hund all inbroken wir un sin Herrchen – he wull den’n Hund helpen – noh em leep un ok furts mit dat Water Bekanntschaft mokte wir un nu üm Hülp schriegte. Wi bleben stohn und harn grad den’n Dach kein Handy mit. Min lewen Mann leep fix in dat nechste Hus, dat von dor de Lüd de Füerwehr ropen süllen, denn so künnen wi nich helpen. Hund un Herrchen wiern in’t iskolle Woder un versöchten neeger an Land to kommen un dat Herrchen reep ümmer üm Hülp un ick schriechte torüh, dat Hülp keem.

De Fürwehr wir intwischen benohrichticht un wier ok bald to hüren. In de Tid har sich de Hund wedder up das Is wöhlen kunnt un de Mann arbeite sich ümmer ’n beten neeger in’t Flache rin un künn endlich ok ut dat eisige Woder utstiegen. He wull nu up sine Pension to, wo he in de Tid noch ’n Timmer har. Ton Glück wieren intwischen Fürwehr un Notarzt to Stell un ick rep den’n Kierl ranne un verklorte em, dat nu sinetwegen alles angebrust komen wier un he süll sich behanneln loten, schließlich wier he ’ne halwe Stunn in’t Is west. Denn wür de Minsch ok in Folie wickelt, dat he langsom warm warden kunn un toletzt het de Notarzt em mit no Bagen in’t Krankenhus nohmen. De arme Glotzkowski wir nu ganz kurlos; ohne Herrchen un driewen natt – dorto har he noch ’n Mantel an – natürlich ok iskolt un natt. He is denn to de Pension rönnt un den’n Wirt sine öllste Diern – ne Fru mit Hun’nverstand – het de arme Kreatur denn ok dröchlecht un upwarmt. Twe Dooch später hürten wi denn von dat Herrchen – he besöchte uns to’n Dank mit’n schönen Blomenstruß – wie good dat Krankenhus för em west is, denn wenn he glik unner ’ne heete Dusch gohn wier, har he dotblieben kunnt.

Na, för wat müten de Dokters jo ok got sin.

Rita Hoff

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
GUTEN TAG LIEBE LESER

Es ist wieder Krimi-Zeit am Sund. Diesmal geht „Das Phantom“ um – denn genau unter diesem Arbeitstitel steht die bekannte Schauspielerin Katharina Wackernagel als ...

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.