Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Dubiose Haustürgeschäfte
Vorpommern Rügen Dubiose Haustürgeschäfte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2013
Bergen

Die Polizei warnt vor dubiosen Geschäften an der Haustür. Eine 78-jährige Bergenerin hat so etwas vor einer Woche in der Friedensstraße erlebt. Ein unbekannter Mann hatte der Dame an der Haustür zunächst seine Dienste als Scherenschleifer angeboten. Nachdem er mehrere Gegenstände geschliffen hatte, legte er der Seniorin eine überhöhte Rechnung vor. Auch eine Decke sowie ein Besteckset bot er ihr zum Verkauf an. Die Rentnerin kaufte ihm die scheinbar günstigen Dinge ab. Im Nachhinein stellte sich jedoch heraus, dass der Kaufpreis in keinem Verhältnis zu der minderwertigen Ware stand. Nun ermittelt die Kriminalpolizei. Der Mann ist ungefähr 45 Jahre alt, hat kurze dunkle Haare und eine untersetzte Gestalt. Hinweise werden bei der Polizei in Bergen unter ☎ 0 38 38/81 00 oder einer anderen Polizeidienststelle sowie im Internet unter

www.polizei.mvnet.de
entgegen genommen. Die Polizei bittet alle Bürger, aufmerksam an derartige Türgeschäfte heranzutreten.

OZ

Rügen Bergen/Schwerin - IN KÜRZE

„Schimmern aus der Tiefe“ heißt eine Ausstellung im Schweriner Schloss, zu der die Kreisvolkshochschule Rügen am 14. Juni einlädt. Sie widmet sich den Perlen und dem Perlmutt.

14.03.2013

Die DDR-Fischerei steht heute in Lohme im Mittelpunkt des Interesses. „Das Fischkombinat Sassnitz und die Fischereiflotte“ titelt der Vortrag, den der Sassnitzer Norbert Schier ab 19 Uhr im Haus Linde hält.

14.03.2013

Das „Rügensche Kreis- und Anzeigeblatt“ schrieb in seiner Ausgabe vom 14. März 1913: In Verfolg unserer gestrigen Notiz über das festgesegelte Schiff „Katharina“ aus Hamburg teilen wir mit, daß es dem Dampfer „Hiddensee“ inzwischen nach weiteren Bemühungen gelungen ist, das Schiff wieder flott zu machen.

14.03.2013