Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Ein Eldorado für Go-Karts und Quads
Vorpommern Rügen Ein Eldorado für Go-Karts und Quads
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 01.07.2016

Auf der Rügen-Kartbahn knattern Go-Karts und Quads unablässig. Auf drei der bis zu 37 Stundenkilometer schnellen Quads drehen Jim, Sarah und Jack ihre Runden.

Die kommen aus Bautzen, machen Urlaub in Niederhof und ließen sich den zehnminütigen Kurs von Mutter Ariane Lorenz spendieren. Die Anlage für „grenzenlosen Fahrspaß für Jung & Alt ohne Tempolimit, Führerschein und Stau“ übernahm Mike Langer vor drei Jahren von seinem Vater, der ihn nach der Wende gegründet hatte. Davor hatte der 1970 in Annaberg geborene Mann Schlosser gelernt und als Dachdecker gearbeitet. „Früher haben wir 1000-Runden-Mannschafts-Rennen organisiert“, sagt Langer. Aber dafür fänden sich keine Teams mehr und auch den Betrieb der Buggy-Bahn stellte er ein. „Vor allem seit wir mit Kletterwald, Rodelbahn, Rugardturm, Minigolf und Rutschenturm Teil der Erlebniswelt Rugard sind“, laufe das Geschäft mit den kleinmotorigen Gefährten gut, für die sich Mädchen und Jungs etwa gleichermaßen begeistern. „Erst bei den älteren Kunden überwiegen die Männer“, weiß Langer. Die drehen mit bis zu 50 Stundenkilometern ihre Runden auf dem 320 Meter langen Kurs. Kleine Kinder ab drei Jahren können erste Versuche auf dem E-Mobil unternehmen. „Auf dem Zweisitzer fährt auch die Mutti schon mal mit“, so Langer.

ud

Das Ehepaar Basedow lebt und unterrichtete lange Jahre in der alten Schule

01.07.2016

Vor 1000 Jahren sah das Ufer des Kleinen Jasmunder Boddens so aus wie heute: Jedenfalls nannten die Slawen, die damals dort siedelten, ihr Dorf „Ort in den Binsen“.

01.07.2016

Heute und vor allem morgen feiern die Thesenvitzer sich und ihren Ort – beim Dorffest. „Die Idee dazu wurde anlässlich unseres 700. Geburtstages vor zwei Jahren geboren.

01.07.2016
Anzeige