Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Elektro-Flitzer: Ostseebad setzt auf alternativen Antrieb
Vorpommern Rügen Elektro-Flitzer: Ostseebad setzt auf alternativen Antrieb
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:15 01.04.2014
Göhrens Kurdirektor Jörn Fenske vor dem neuen Elektroauto der Kurverwaltung. Quelle: Steffi Besch
Anzeige
Göhren

„Wir wollen unseren Gästen die Möglichkeit bieten, umweltfreundlich die Insel zu entdecken. Wir planen ein Tagesticket, das die Miete für den Wagen, einen Parkplatz inklusive Stromanschluss zum Beispiel beim Naturerbe Zentrum in Prora oder dem Nationalparkzentrum Königstuhl sowie den Eintritt beinhaltet“, erklärt Fenske.

Damit sollen auch die Kosten für das Gefährt refinanziert werden. Und dabei ist der grüne Flitzer nur eines von insgesamt fünf Fahrzeugen dieser Art, die bis Jahresende angeschafft werden. Neben dem Kurverwaltungs-Fiat wird es bald auch auf dem Parkplatz des Waldhotels zwei Elektroautos geben. Mit weiteren Hoteliers und interessierten Touristikern laufen derzeit noch Gespräche.



Stefanie Büssing

Arbeiten von Inge und Jo Jastram präsentiert die Kulturstiftung Rügen diesen Sommer in der Orangerie im Putbusser Park.

01.04.2014

Der Wirtschafts- und Tourismusausschuss der vorpommerschen Stadt Sassnitz peilt die Einführung des neuen Verarbeitungssystems für 2015 an.

01.04.2014

Angesichts steigender Fährpreise sollen Inselbesucher nicht noch zusätzlich belastet werden, obwohl in Vitte und Kloster verschiedene Investitionen zu finanzieren sind.

31.03.2014
Anzeige