Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Enrico soll seine letzte Ruhe auf Rügen finden
Vorpommern Rügen Enrico soll seine letzte Ruhe auf Rügen finden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:30 25.02.2017
Enrico Oelsch lebte lange Zeit auf Rügen. Jetzt wurde er tot in Spanien aufgefunden. Quelle: privat
Bergen

Mit einem dramatischen Hilferuf wendet sich Simone Schroth aus Bergen (Landkreis Vorpommern-Rügen) an die Öffentlichkeit. Ihr Sohn Enrico wurde in Spanien tot aufgefunden, Originaldokumente liegen der OSTSEE-ZEITUNG vor. Die Überführungskosten von rund 4500 Euro kann die 53-jährige Frau nicht aufbringen. Auch ein Kredit bei der Bank wurde abgelehnt. Jetzt versucht die Hotelfachfrau über eine Spendenplattform, das Geld zu sammeln.

Die Alternative wäre ein anonymes Armenbegräbnis in Spanien, sagte Simone Schroth. Der gelernte Koch Enrico Oelsch lebte viele Jahre auf Rügen, bevor er vor sieben Jahren in sein Traumland Spanien auswanderte. Genaueres über die Umstände des Todes wisse die Mutter nicht. Die Behörden haben ihr nur mitgeteilt, dass der Leichnam noch in der Rechtsmedizin befinden würde. Jetzt hofft Schroth, ihren Sohn auf Rügen begraben zu können.

Anne Friederike Ziebarth

Beim Anblick des kleinen Ortes am Schwierser Bach, unweit der Nordküste Jasmunds und eines uralten Naturstrandes, kann sich wohl kaum jemand nostalgischen Gefühlen entziehen.

24.02.2017

Fred Peters war früher der Biker im Dorf

24.02.2017

Putbus. Das Berliner Kriminaltheater gastiert heute mit Anthony Shaffers Kriminalstück „Revanche – Ein Mord für zwei“ in Putbus: Milo ist als arbeitsloser Schauspieler ...

24.02.2017