Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 6 ° wolkig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Februar war zu warm und zu nass

Putbus/ Kap Arkona Februar war zu warm und zu nass

Mit einer mittleren Temperatur von drei Grad Celsius war der vergangene Februar auf Rügen wärmer als im Durchschnitt der zurückliegenden Jahre.

Putbus/ Kap Arkona. Mit einer mittleren Temperatur von drei Grad Celsius war der vergangene Februar auf Rügen wärmer als im Durchschnitt der zurückliegenden Jahre. Das teilt der Deutsche Wetterdienst mit, der auf der Insel die Wetterwarten am Kap Arkona sowie in Putbus unterhält. Am Kap war es, verglichen mit der internationalen Referenzperiode 1961 bis 1990, um 2,8 Grad und in Putbus um 3,1 Grad wärmer. Die höchste Temperatur der vergangenen Monats wurde am Kap am 7. Februar mit 9,2 Grad Celsius und in Putbus am 1. Februar mit 10,1Grad gemessen. Die tiefste Temperatur registrierten die Wetterbeobachter am Kap am 27. Februar mit -2,3 Grad und in Putbus am 16. des Monats mit -3,1 Grad. Am Erdboden war es natürlicherweise noch kälter. Dort lagen die Werte am 27. bei -5,2 Grad Celsius am Kap und am 17. Februar bei -6,6 Grad Celsius in Putbus.

Der Februar war mit einer Niederschlagssumme von 33,1 Millimetern am Kap Arkona und 47,1 Millimetern in Putbus zu nass. Im Verhältnis zum Mittelwert wurden in Arkona 124 Prozent, in Putbus 160 Prozent erreicht. Der meiste Niederschlag wurde an beiden Messstationen am 21. Februar registriert. An diesem Tag fielen am Kap Arkona 13 Millimeter Niederschlag und in Putbus 18,2 Millimeter.

Trotz des Regens und der vereinzelten Schneeflocken zeigte sich die Sonne häufiger als um diese Jahreszeit üblich. Am Kap schien sie im Februar 95,4 Stunden, in Putbus 80,5 Stunden. Der dreißigjährige Mittelwert von 1960 bis 1990 wurde damit auf Wittow um 49 Prozent, in Putbus immerhin um 25 Prozent übertroffen. Sturmböen ab Windstärke 8 wehten an 13 Tagen über das Kap. Putbus erreichten sie lediglich an fünf Tagen. Besonders starkt blies Rasmus am 2. Februar. An diesem Tag wehte der Wind an Rügens Nordspitze mit 100 Kilometern pro Stunde (entspricht Windstärke 10) und in Putbus immerhin noch mit 84 km/h (entspricht Windstärke 9).

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ Telefonforum

Zahlreiche Häuser und Wohnungen im Nordosten sind alt, schlecht gedämmt und ihre Bewohner benötigen eine neue Heizung. Häufig kann eine energetische Sanierung sinnvoll sein.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen
Telefon: 0 38 38 / 20 14 811

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
E-Mail: lokalredaktion.ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.