Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Doppelhaus brennt im Rügener Norden
Vorpommern Rügen Doppelhaus brennt im Rügener Norden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:12 24.10.2018
Mehrere Feuerwehren waren am Mittwochmorgen in Dranske im Einsatz. Quelle: Frank Söllner
Dranske

Im Anbau einer Doppelhaushälfte in Dranske auf der Insel Rügen ist am frühen Mittwochmorgen ein Brand ausgebrochen. Da das Feuer rechtzeitig bemerkt worden war und die Bewohner das Haus verlassen konnten, seien Personen nicht zu Schaden gekommen. Dagegen seien aber weitere Räume des Hauses (Abstell- und Heizraum) in Mitleidenschaft gezogen worden. Den Sachschaden gibt die Polizei mit etwa 10 000 Euro an.

Die Beamten des Kriminaldauerdienstes Stralsund kamen zum Einsatz und nahmen die Ermittlungen zur möglichen Brandursache auf, die derzeit weiter andauern. Nach dem gegenwärtigen Stand soll der Anbau aufgrund eines technischen Defekts in Brand geraten sein. Der konnte von 4.10 Uhr an von Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Dranske, Putgarten, Altenkirchen, Wiek und Breege gelöscht werden.

Chris Herold

Stralsund 125 000 Euro Schaden auf Rügenzubringer - B96: Sattelschlepper kracht in Wagen der Autobahnmeisterei

Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der B 96 sind am Mittwoch zwei Personen verletzt und ins Krankenhaus gebracht worden. Ein Sattelschlepper war in ein Sicherungsfahrzeug der Autobahnmeisterei Süderholz gekracht. Der Schaden: 125 000 Euro.

24.10.2018

Die Personenbeförderung durch Taxen leidet unter Regulierung und fehlender Abstimmung. Während Hoteliers Engpässe kritisieren, klagt die Taxibranche über gefahrene Leerkilometer.

24.10.2018

In Vorpommern fehlt der politische Nachwuchs - den Gemeinden gehen die Politiker aus. Die fehlende Lust auf politisches Engagement wird auf einen demografischen Wandel zurückgeführt.

 
24.10.2018