Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Fisch und Co. bei fantastischem Ausblick

Moritzdorf Fisch und Co. bei fantastischem Ausblick

Vor 115 Jahre eröffnete das Ausflugslokal „Moritzburg“

Voriger Artikel
Hier kommt die Müll-App-Fuhr
Nächster Artikel
Ohne Führerschein und Kennzeichen mit dem Krad unterwegs

„Hier gibt es sehr viel mehr Radfahrer als bei uns im alpinen Kärnten", sagen Stefan und Elisabeth Sternbacher, die mit Sohn Moritz Urlaub in Moritzdorf machen. Zur Stärkung, die Kellnerin Renate Lange serviert, genießt das Trio den herrlichen Ausblick von der Moritzburg.

Moritzdorf. Mit der Fähre und der oberhalb des Örtchens gelegenen sogenannten „Moritzburg“ bietet Moritzdorf gleich zwei Ausflugsziele, die es so wohl nur hier gibt. 194 Stufen, so viel, wie mancher Kirchturm, aber weniger als der Hamburger Michel (452) oder Kölner Dom (533) aufweisen, führen zur Wilhelmshöhe hinauf. Dort eröffnete Wilhelm Müller am 9.Juli 1901 seine Restauration mit Aussichtsturm. Wegen seiner schönen Lage und der freien Sicht über die Halbinsel Mönchgut und die Having wurde die Gaststätte schnell zum beliebten Ausflugsziel von Badegästen der umliegenden Ostseebäder.

Zwischenzeitlich nutzte der Berliner Kunstmaler Karl Weise das Haus als Zweitwohnsitz und Atelier. Weise, der überwiegend Porträts von Schauspielern, Wirtschaftsführern und Politikern sowie weibliche Akte malte, entdeckte auf Rügen seine Liebe zur Landschaft. Von 1920 bis 1977 gehörte das Gebäude Linda Förster, die es zugleich als Museum nutzte. Raritäten und Mitbringsel Ihres Vaters schmücken bis heute die Wände.

Nach kurzem Intermezzo des vorherigen Pächters übernahmen im vergangenen Jahr Petra Wentzel und Uwe Jänichen das gastronomische Kleinod. Die Hamburger Betriebswirtin und der Leipziger Sportlehrer lernten sich in Berlin kennen und lieben. „Ich bin passionierter Windsurfer und war deswegen schon vor der Wende regelmäßig in Thiessow“, erzählt Uwe Jänichen. So zog das Paar vor zwölf Jahren nach Rügen, wo sie neben dem Restaurant „Am Wasser“ in Alt-Reddevitz die Brasserie in der Selliner Wilhelmstraße führten. „Wir folgen weiter unserem Konzept, traditionelle Rügener Speisen mit Zutaten der Insel neu zu interpretieren, bieten aber auch Matjes mit Bratkartoffeln an“, sagt Petra Wentzel. Der Appetit darauf kommt auf 192 Stufen Uwe Driest

.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.