Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Förderschüler proben mit polnischen Gästen
Vorpommern Rügen Förderschüler proben mit polnischen Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
04:41 22.03.2013

Polnische Jungen und Mädchen tanzten mit, als die 14- bis 18-jährigen der Abschlussklasse der Förderschule „Zur individuellen Lebensbewältigung“ ihre Generalprobe hatten. Am 29. April wollen die Schüler der Bildungsstätte des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Patzig zum Welttanztag in der Fußgängerzone in der Stralsunder Altstadt ihren großen Auftritt haben.

Die 20 Jugendlichen waren beim freien Tanzen mit Begeisterung dabei. Sie drehten sich, vollführten Luftsprünge und übten sich in ausgelassenen Armbewegungen. Im Anschluss erhielten sie von den anwesenden Besuchern, darunter der Geschäftsführer des DRK-Kreisverbandes Rügen, Gerhard Konermann, lebhaften Applaus.

Das Einstudieren der freien Tänze war für die geistig behinderten Mädchen und Jungen nicht einfach. Riccarda Schleginski, stellvertretende Schulleiterin und Klassenlehrerin, berichtete, dass sie und die Erzieherinnen Anke Friemel und Ingeborg Triska mit den Polen und ihren Schützlingen eine Woche im Schullandheim in Sellin waren, um einen Workshop durchzuführen.

„Durch die zwei Tanzlehrerinnen Alexa und Anja vom Perform(d)ance-Verein aus Stralsund erhielten wir Unterstützung“, erzählte Schleginski. „Es war für alle eine harte Arbeit. Um die Schulkinder nicht zu überfordern, wurden am Vormittag und am Nachmittag je zwei Stunden geprobt. Auch wenn alle am Abend geschafft waren, es hat mächtig Spaß gemacht.“

Der Aufenthalt im Ostseebad Sellin war aber auch genutzt worden, um besonders den polnischen Gästen die Insel und Stralsund zu zeigen. Die Disco am Abschlussabend werden die Kinder nicht so schnell vergessen. Es wurde nicht nur getanzt, sondern auch nach Herzenslust bekannte Schlager gemeinsam in deutscher und polnischer Sprache gesungen.

Der Kontakt zu den polnischen Jugendlichen entstand während eines Ausflugs der Förderschule nach Stettin im Jahr 2011. Mittlerweile hat man sich schon viermal gegenseitig besucht.

„Ich war bei den Proben in Sellin dabei und freute mich, wie gut die Mädchen und Jungen sich verstanden haben”, meinte Mira Urbaniak, Mitarbeiterin der Stadtverwaltung Stettin.

Dieter Lindemann

Museumsgespräch: Volker Rösing berichtet über geheimnisvolle Flecken der Insel.

22.03.2013

BadmintonDie Badmintonasse des TSV Empor Göhren sind von heute bis Sonntag beim Internationalen Jugendturnier um den „Schlei-Cup 2013“ in Schleswig dabei. An diesem internationalen Turnier mit hochkarätiger Besetzung nehmen 43 Badmintonvereine aus ganz Deutschland und Dänemark teil.

22.03.2013

In der Beruflichen Schule Ecolea wird am Sonnabend um 16 Uhr ein Tor in die farbenfrohe Welt von Mr. Snuggels und seinen Freunden geöffnet, die abseits von Spiderman und Batman zu den eher unbekannten Superhelden unserer Zeit zählen.

22.03.2013
Anzeige