Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Geburtstagswunsch: Rügenbrücke im Licht
Vorpommern Rügen Geburtstagswunsch: Rügenbrücke im Licht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 23.10.2017
Dieses Litzenseil ist besonders dick und wurde beim Bau der Rügenbrücke in Deutschland erstmals verwendet. Quelle: Foto: Renè Legrand

70 Bilder des Fotografen René Legrand aus der Bauzeit der neuen Rügenbrücke aus Anlass der Verkehrsfreigabe von zehn Jahren sind derzeit im Stralsunder Rathaus zu sehen. Legrand kann wirklich von sich behaupten, mit der Rügenbrücke eng verbunden zu sein. Drei Jahre begleitete der Bützower die Arbeiten im Auftrag der Baufirmen, hielt die verschiedenen Bauphasen ebenso fest wie technische Details. „Das hat riesigen Spaß gemacht, auch wenn ich immer auf Abruf war“, sagt der Mann, der nach dem Abitur eine Ausbildung zum Kamerassistenten machte und später Fotograf wurde. Ob Pfahlgründung, Pylonbau, Transport der riesigen Brückenteile, ob an der Wasseroberfläche oder in angsterregender Höhe – all das hat Legrand in seinen Bildern festgehalten Hans-Heinrich Osteroth, vor zehn Jahren in der gestaltenden Bauoberleitung tätig und heute Mitglied der Gruppe „Freunde der Rügenbrücke“, erinnert sich gern zurück: „Wir haben schonend gebaut, den Sund sauber gehalten“, sagt er und betont, dass man sich an die Umweltauflagen gehalten habe – trotz des Einsatzes eines gigantischen Schwimmkrans.

Deutlich wird, dass die Erbauer der Rügenbrücke nicht nur stolz sind auf ihr Werk, sie brennen noch immer dafür. Und deshalb haben sie auch noch einen Wunsch, an dessen Erfüllung sie stetig arbeiten.

„Wir möchten, dass die Rügenbrücke beleuchtet wird. Und damit meinen wir nicht eine einmalige Eventbeleuchtung zu einer Feier, sondern ein Licht, dass dieses Jahrhundertbauwerk – seiner Bedeutung angemessen – immer in Szene setzt“, so Osteroth. Thomas Freitag, Sachgebietsleiter im Straßenbauamt, kennt die Verhandlungen mit der Stadt. „Da ist Bewegung in der Sache...“

Die Ausstellung ist bis 10. November montags bis freitags von 6 bis 20 Uhr im Rathausfoyer geöffnet.

Ines Sommer

Mehr zum Thema

Jetzt wagt sich auch Citroën mit seinem ersten selbst entwickelten SUV auf die Straße. Die Franzosen starten mit dem neuen C3 Aircross gleich im großen Segment der kleinen SUV - und setzen eigene Prioritäten.

18.10.2017

Seine Vision dauerte dreieinhalb Stunden. Xi Jinping will China nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch stark machen. Die Partei umjubelte seine Rede. Es gab aber einen tragischen Zwischenfall: Unweit der Großen Halle des Volkes zündete sich ein Mann selbst an.

18.10.2017

Etwa neun Millionen Euro hat Ribnitz-Damgarten als sogenannte liquide Mittel im
„„Sparstrumpf““. In den vergangenen Jahren ist stets weniger Geld ausgegeben worden, als zum jeweiligen Jahresbeginn geplant wurde. Doch hat das zur Folge, dass die Bernsteinstadt jetzt in Geld schwimmt?

21.10.2017

Führer zur Stadt- und Klosterkirche in Franzburg

23.10.2017

Professor untersuchte DDR-Geschichtspolitik

23.10.2017

Hansdieter Stender aus Devin hat den Berliner Fernsehturm im Garten stehen, anfangs war das Modell vier Meter, inzwischen ist es über zehn Meter hoch

23.10.2017
Anzeige