Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° heiter

Navigation:
Gefährliche Straßen: 2012 starben im Kreis zehn Menschen

Stralsund/Bergen Gefährliche Straßen: 2012 starben im Kreis zehn Menschen

Laut Unfallstatistik hat es im vergangenen Jahr fast 8300 Mal gekracht. Diese Zahl wird allerdings seit Jahren stetig kleiner.

Stralsund. 8295 Mal hat es im vergangenen Jahr auf den Straßen des Landkreises Vorpommern-Rügen gekracht. Damit setzte sich im Zuständigkeitsbereich der Polizeiinspektion Stralsund die Entwicklung der sinkenden Unfallzahlen fort. 2012 wurden demnach 82 Unfälle weniger gezählt als noch 2011: 8377 mussten in der damaligen Jahresbilanz genannt werden.

„Kontinuierlich rückläufig ist auch die Anzahl der verunglückten Personen“, heißt es im Bericht der Inspektion. „Im Jahr 2012 wurden 50 Personen weniger verletzt oder getötet als 2011.

Insgesamt verunglückten 2012 bei Verkehrsunfällen 965 Personen.“ Darunter seien 775 Leichtverletzte (2011: 810) und 180 Schwerverletzte (2011: 186) gewesen.

Auch die statistische Zahl der im Verkehr Getöteten sank im Vergleich zum Vorjahr um 47,37 Prozent. 2012 kamen auf den Straßen des Landkreises zehn Personen ums Leben, 2011 waren es noch 19. „Dies ist der bisherige Tiefststand in diesem Bereich“, sagt Polizeisprecherin Antje Unger. Unter den Toten seien fünf Pkw-Insassen, drei Fußgänger und zwei Motorrad- oder Mopedfahrer gewesen.

Die Hauptunfallursachen bei Verkehrsunfällen mit Personen- oder hohen Sachschäden waren nach wie vor unangepasste bzw. überhöhte Geschwindigkeit, Alkohol und Fehler beim Überholen. 177 dieser Verkehrsunfälle mussten laut Polizei auf unangepasste bzw. überhöhte Geschwindigkeit zurückgeführt werden, 82mal war Alkohol im Spiel und 47 Kraftfahrern unterliefen Fehler beim Überholen.

Die veröffentlichte Verkehrsstatistik beinhaltet auch Maßnahmen zur „Erhöhung der Verkehrssicherheit und Bekämpfung der Hauptunfallursachen“. So unternahmen die Polizeibeamten im Inspektionsbereich 5380 Verkehrskontrollen, davon waren 1508 Geschwindigkeitsmessungen. Dabei wurden 35 273 Verstöße registriert. Kontrolliert wurde neben Laser- und Videotechnik auch per Lichtschranke. Bei weiteren Kontrollen wurden im vergangenen Jahr 648 alkoholisierte Fahrzeugführer (2011: 574) und 117 Autofahrer unter Drogen (2011: 102) erwischt.

Die Stralsunder Inspektion setzt in diesem Jahr vor allem auf Erziehung. Laut Antje Unger beabsichtigen die Ordnungshüter, vor allem Geschwindigkeitskontrollen vorzunehmen, bei denen der Temposünder unmittelbar nach der Überschreitung gestoppt wird. Dabei möchten die Polizisten mit dem Autofahrer ins Gespräch kommen und ihm die Gefahren seines Fehlverhaltens aufzeigen.

Jens-Uwe Berndt

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.