Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Gemeinde Glowe hofft auf Strandaufspülung in diesem Jahr
Vorpommern Rügen Gemeinde Glowe hofft auf Strandaufspülung in diesem Jahr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:52 20.02.2017
Die Glower Düne ist nach Herbststurmflut und Hochwasser im Januar stark beschädigt. Ein Aufstieg vom Strand ist kaum möglich, denn an den Strandaufgängen stehen Wanderer vor einem mannshohen Steilhang. Quelle: Udo Burwitz
Anzeige
Glowe

Vier der 13 Strandzugänge des zwei Kilometer langen Strandes in der Gemeinde sind noch gesperrt. Alle anderen sind zumindestens wieder begehbar gemacht worden. Die Gemeinde hofft auf eine Strandaufspülung. Am besten noch in diesem Jahr. Bisher gab es noch keine verbindliche Zusage. Ende Februar wolle sich das StALU dazu äußern und eine Entscheidung treffen. Die hohe Kante soll auf jeden Fall verschwinden, versprach ein Verantwortlicher gegenüber der Gemeinde Glowe.

Glücklicher Weise konnte die Küstenschutzanlage in Glowe die mittelschwere Sturmflut erfolgreich abwehren. Menschenleben waren zu keiner Zeit gefährdet. Im Glower Küstenabschnitt sind die Verschleißteile der Dünen durch das Hochwasser deutlich reduziert. „Deshalb werden wir in diesen Küstenabschnitten perspektivisch, das heißt in diesem Jahr und in den Folgejahren Aufspülmaßnahmen durchführen müssen, um die Verschleißteile wieder mit ausreichend Sand aufzufüllen“, versprach kürzlich Landwirtschaftsminister Till Backhaus.

Christian Niemann

Die „Gerolsteiner Bestenliste“ hat 108 Top-Restaurants in MV aufgeführt. Allein 17 davon sind auf der Insel zu finden. Allein vier davon sind in Binz.

20.02.2017

Für schlagkräftigen Einsatz in der Saison werden 2210 Euro geboten.

18.02.2017

Jörg Brömme steht bereits das zweite Mal erfolglos vor der Zapfsäule

18.02.2017
Anzeige