Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hiddensee: Zur Saison mehr Retter
Vorpommern Rügen Hiddensee: Zur Saison mehr Retter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 06.05.2017
Hiddensee

Im Falle eines Falles sind mehr Retter auf Hiddensee unterwegs. Auf der Insel ist pünktlich zur Saison ein zweiter Rettungswagen der Johanniter- Unfall-Hilfe im Einsatz. Darüber informierte Bürgermeister Thomas Gens. „Wenn bisher der eine Rettungswagen der Johanniter im Einsatz war, musste bei einem zeitgleichen, weiteren Notfall improvisiert werden. So konnte es dann durchaus zu Verzögerungen oder Engpässen kommen“, sagte er. Deshalb sei der eine Krankenwagen, egal ob bei Kutsch- oder Fährschiffsunfällen, zu wenig gewesen. Weitere Rettungskräfte auf die Insel zu bringen, sei wegen der Insellage nicht so einfach. „Der Rettungshubschrauber aus Greifswald benötigt immerhin auch mindestens 18 bis 20 Minuten bis zum Landeplatz in Vitte“, so Gens.

Den zweiten Rettungswagen betreiben die Johanniter gemeinsam mit der Feuerwehr Hiddensee ehrenamtlich. „Bei Alarm löst die Leitstelle die sogenannten „Pieper“ aus und ein Kamerad der Feuerwehr Hiddensee rückt aus und besetzt den bei der Rettungswache in Vitte stationierten Rettungswagen. Zu ihm stößt eine auf der Insel Hiddensee lebende und arbeitende Rettungssanitäterin der Johanniter“, beschreibt Gens die Vorgehensweise. Beide können dann die Erstversorgung der Patienten bis zum Eintreffen des regulären Rettungsdienstes übernehmen. Zusätzlich stehe beiden Besatzungen jederzeit der Notarzt der Insel Hiddensee zur Verfügung. „So kann durch beide Teams plus Notarzt eine qualitativ hohe Versorgung der Patienten gewährleistet werden“, unterstrich Gens.

Ausgerüstet ist der Rettungswagen nach seinen Angaben neben anderem mit einem Notfallrucksack, einem Beatmungsgerät, einer Sekretabsaugpumpe, einer Vakuummatratze und einem Defibrillator/EKG-Gerät.

Zusätzlich befinden sich 20 so genannte „MANV-Modultaschen“ mit an Bord. „Jede dieser Taschen ist für die Erstversorgung jeweils eines Verletzten gedacht“, weiß der Bürgermeister zu berichten.

cmh

Bei einer Tagung diskutierten Experten über Verschmutzung des Meeres

06.05.2017

Jeden Dach führen min lewen Mann un ick üm unse lütt Insel mit’n Fohrrad – dat heet, wenn das Wäder mitspält. Dat is nu woll bald twee Johr her (2013) un wir in’n Märzmond.

06.05.2017

Bei einer Tagung diskutierten Experten über Verschmutzung des Meeres

06.05.2017
Anzeige