Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 7 ° wolkig

Navigation:
Hiddensee hält an drei Wehren fest

Hiddensee Hiddensee hält an drei Wehren fest

In Vitte plant die Gemeinde ein neues Gerätehaus, Kloster wird Garagenplatz.

Voriger Artikel
1900 neue Schilder für Wanderwege
Nächster Artikel
Projekte gegen das Vergessen einer Krankheit

Für die Neuendorfer Wehr hat die Gemeinde gerade erst ein neues Löschfahrzeug gekauft.

Quelle: privat

Hiddensee. Drei Orte auf der Insel und in jedem eine Feuerwehr — ist das nicht Luxus? Hiddensees Bürgermeister Thomas Gens (parteilos) schüttelt vehement den Kopf. „Wir wollen auch in Zukunft in Sachen Brandschutz gut aufgestellt sein. Das geht auf unserer Insel nur mit drei Ortswehren“, sagt das Gemeindeoberhaupt. Eine Feuerwehr in jedem Inselort — die Hiddenseer halten daran fest. So steht es im Brandschutzkonzept bis 2033, das der Gemeinderat heute Abend zum Beschluss erheben soll.

Das aktuelle Konzept datiert aus den 90er Jahren, sagt Gens. Die Fortschreibung macht er nicht nur an der Frage fest, ob drei Ortswehren zu viel des Guten sind oder gebraucht werden. „Wer investieren und dafür Fördergeld beantragen will, muss klare Pläne für die Zukunft haben“, sagt er. Dass die drei Wehren in Neuendorf, Vitte und Kloster auch weiterhin gebraucht werden, steht für die Hiddenseer außer Frage. Gens begründet: „Kommt es zum Ernstfall, ist Hilfe von außen kaum möglich, schließlich sind wir eine Insel.“ Die will in den Brandschutz investieren. Mit dem Konzept sei jetzt festgelegt, wo und in welchem Umfang, erläutert Gens. Drei Inselorte und in jedem ein modernes Gerätehaus hält selbst er für Luxus. „Wir setzen Prioritäten“, sagt er. Die Neuendorfer Feuerwehr hat bereits ein modernes Gerätehaus. Das sollen auch die Retter in Vitte bekommen. Die Kommune plant einen Neubau. Der soll am Hafen errichtet und so dimensioniert werden, dass er für Personal und Technik sowohl der Vitter als auch der Feuerwehr von Kloster reicht. Das Gebäude in Kloster bezeichnet Gens selbst nur als „Schuppen“, für dessen Betrieb die Feuerwehr-Unfallkasse seit Jahren nur eine Ausnahmegenehmigung erteilt. Laut Konzept soll der „Schuppen“ so instand gesetzt werden, dass er als Außenstellen-Garagenplatz alle Vorschriften erfüllt. Udo Burwitz

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.