Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hiddensee im TV: Erfüllte und unerfüllte Lieben zur Insel
Vorpommern Rügen Hiddensee im TV: Erfüllte und unerfüllte Lieben zur Insel
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 14.03.2013
Hiddensee

Der begleitet die Hiddenseer, die vor allem vom Tourismus leben, und die Zugezogenen, die um ihren Platz kämpfen müssen Ein Norwegerkönig namens Hedin soll in grauer Vorzeit um eine Frau und einen Goldschatz gekämpft haben. Er gab der Insel ihren Namen — Insel des Hedin, heute: Hiddensee. Einmalig schön ist die Insel mit Stränden, an denen die Bernsteinfischer auf Beutezug gehen. Der Leuchtturm ist eine Ikone und fehlt in keinem Reiseführer über die deutsche Ostseeküste. Auch Sabine Reichwein kommt oft im Jahr nach Hiddensee. In Vitte gehört ihrer Familie das „Hexenhaus“ seit fast drei Generationen — eines der ältesten und kleinsten Häuser auf der Insel. Doch Sabine Reichwein weiß auch, wie schwierig es ist, von den Insulanern akzeptiert zu werden. Wer nicht auf Hiddensee geboren ist, der wird nie so ganz dazu gehören, glaubt sie. Trotzdem hat die Insel sie immer fasziniert und nie losgelassen. Und auch die Insulaner sind gespalten. In die, die vom Tourismusboom profitiert haben, und die, die gerade so über die Runden kommen.

Aber die Insel lässt niemanden kalt. Dafür spricht auch die Anzahl der vielen Künstler, die Hiddensee für sich entdeckten. Ihre Liste ist lang: Albert Einstein, Gerhart Hauptmann oder Joachim Ringelnatz waren hier regelmäßig.

OZ

Rügen Bergen/Schwerin - IN KÜRZE

„Schimmern aus der Tiefe“ heißt eine Ausstellung im Schweriner Schloss, zu der die Kreisvolkshochschule Rügen am 14. Juni einlädt. Sie widmet sich den Perlen und dem Perlmutt.

14.03.2013

Die DDR-Fischerei steht heute in Lohme im Mittelpunkt des Interesses. „Das Fischkombinat Sassnitz und die Fischereiflotte“ titelt der Vortrag, den der Sassnitzer Norbert Schier ab 19 Uhr im Haus Linde hält.

14.03.2013

Das „Rügensche Kreis- und Anzeigeblatt“ schrieb in seiner Ausgabe vom 14. März 1913: In Verfolg unserer gestrigen Notiz über das festgesegelte Schiff „Katharina“ aus Hamburg teilen wir mit, daß es dem Dampfer „Hiddensee“ inzwischen nach weiteren Bemühungen gelungen ist, das Schiff wieder flott zu machen.

14.03.2013