Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hiddensee setzt auf die E-Kurkarte
Vorpommern Rügen Hiddensee setzt auf die E-Kurkarte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 17.05.2017

Die Hiddenseer setzen auf neue Technik und sagen der Zettelwirtschaft adé. „Wir wollen noch vor der Hauptsaison die elektronische Kurkarte auf unserer Insel einführen“, sagt Bürgermeister Thomas Gens. Aus diesem Grund sind die Insulaner heute ab 17.30 Uhr im Zeltkino in Vitte willkommen. „Dort wollen wir die neue elektronische Kurkarte vorstellen, über Vorteile informieren, aber auch eventuelle Vorbehalte ausräumen“, sagt Gens. Eines sei ihm in diesem Zusammenhang wichtig: „Jeder Beherberger kann auch künftig frei wählen, ob der elektronische Meldeschein oder der Papiermeldeschein genutzt werden soll.“

Für ihn biete die elektronische Kurkarte viele Vorteile, bedeute weniger Aufwand und spare Kosten. So entfalle eine doppelte Datenerfassungsarbeit – auf Papier und im elektronischen System. Zudem müssten die nummerierten Papiermeldescheine nicht mehr ausgegeben und deren Rücklauf kontrolliert werden.

Auf Rügen ist die E-Kurkarte seit etwa zehn Jahren im Einsatz. Binz hatte damals den Anfang gemacht. Die anderen Ostseebäder folgten. cmh

OZ

Stralsund. Mächtig gewaltig: Originalgetreue Modelle von einer Seekuh und ihrem Jungen sind seit gestern im Meeresmuseum in Stralsund zu sehen.

17.05.2017

Stralsund. Mächtig gewaltig: Originalgetreue Modelle von einer Seekuh und ihrem Jungen sind seit gestern im Meeresmuseum in Stralsund zu sehen.

17.05.2017

Weil ein Radlader nicht fuhr, wurde er beschädigt

16.05.2017
Anzeige