Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hiddenseer erforschen Fressverhalten der Fische
Vorpommern Rügen Hiddenseer erforschen Fressverhalten der Fische
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 21.04.2016

An der Biologischen Station auf der Insel Hiddensee wird weiterhin der Zustand der Küstengewässer erforscht. Wie die Greifswalder Universität mitteilte, beginnt in diesen Tagen die zweite Phase des Forschungsprojektes BACOSA. Dabei wollen Wissenschaftler herausfinden, mit welchen Maßnahmen Ökosysteme beeinflusst werden können. Die Ergebnisse sollen bei der Verbesserung der Wasserqualität entlang der Küste beitragen.

Innerhalb der ersten Projektphase von 2013 bis heute haben die Wissenschaftler an der Biologischen Station Nährstoffe, Schwebstoffe, Phytoplankton und Zooplankton in und außerhalb der Unterwasservegetation in den Flachwassergebieten untersucht. Während das Nahrungsnetz in den äußeren, klaren Gewässern, etwa vor Hiddensee, intakt ist, ist das Wasser im Greifswalder Bodden oder der Darß-Zingster-Boddenkette nach wie vor durch schwebende Algen getrübt. Deren Fressfeinde, wie beispielsweise die Ruderfußkrebse, sind dagegen äußerst selten, obwohl sie Nahrung im Überfluss fänden.

Ob sie von Kleinfischen und krebsartigen Räubern, wie dem in die Ostsee eingewanderten Kleinkrebs Neomysis, gefressen werden, wird an der Biologischen Station auf Hiddensee untersucht. Dort ist der Lehrstuhl für experimentelle Pflanzenökologie des Instituts für Botanik und Landschaftsökologie der Universität Greifswald angesiedelt.

Für die Forschung zu dem Thema wurde unter anderem eine Postdoktorandenstelle für einen Zeitraum von drei Jahren bewilligt. Das Verbundprojekt BACOSA II des Bundes wird von den Universitäten Rostock, Greifswald und Kiel realisiert. Dafür stellt das Bundesministerium für Bildung und Forschung rund eine Million Euro bereit.

OZ

Die „Krötenwanderung“ im Biosphärenreservat Südost-Rügen hat begonnen. „Allein heute Morgen haben wir 117 Erdkröten und einen Grasfrosch sicher über die Straße gebracht“, ...

21.04.2016

Schüler aus Deutschland, Polen, Schweden und Dänemark kamen auf Rügen zusammen und diskutierten über Integration von Behinderten

21.04.2016

Ehepaar entsetzt über den Abschuss von 35 Tieren im Bereich Zudar / Jäger ließ verletzte Tiere liegen

21.04.2016
Anzeige