Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Hunderte in Turnhalle auf Schnäppchenjagd
Vorpommern Rügen Hunderte in Turnhalle auf Schnäppchenjagd
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:00 15.04.2013
Sassnitz

Die Erwartungen der ehrenamtlichen Mitarbeiter der „Kinderbedarfsbörse“ wurden am vergangenen Wochenende weit übertroffen: Schon einige Minuten nach der Eröffnung um am Sonnabend 11 Uhr, bevölkerten bereits über 500 Frauen, Männer und Kinder die Turnhalle Dwasieden, um einen Schnäppcheneinkauf zu machen. Auf den langen Tischen und Garderobenständern lagen bzw.

hingen wohlgeordnet und manchmal auch durcheinander Kinderbekleidungsstücke aller Art und Größe. Spielsachen für Mädchen und Jungen waren auch darunter, sowie zahlreiche Kinderfahrräder standen zur Auswahl bereit. Kinderbücher stapelten sich zu kleinen Türmen auf. Und alles wurde zu geringen Preisen angeboten.

„Es ist unsere 15. Kinderbedarfsbörse seit fünf Jahren, und begonnen haben wir damals im Grundtvighaus“, sagt die Sassnitzerin Sabine Wick, die einst diese Veranstaltung ins Leben gerufen hatte. „Der Saal wurde zu klein und so zogen wir in die Turnhalle Dwasieden. Die Kinderverkaufsbörse findet immer im Frühjahr und im Herbst mit Sommer- bzw. Wintertextilien statt.“

Es ist alles bis ins letzte Detail durchorganisiert. Sabine Wick standen 25 Männer und Frauen, in diesem Jahr erstmals mit einem einheitlichen roten T-Shirt bekleidet, zur Seite, und damit es reibungslos läuft, wurden mehrere Kassen eingerichtet. Trotzdem bildeten sich zeitweise sehr lange Schlagen an den Theken zum Abkassieren.

Die durchdachte Strategie hat sich bewährt. Die Eltern bringen die ausgedienten Sachen mit, die dann eine Zuordnungsnummer erhalten. Dann bestimmen die „Lieferanten“ den Preis. Am Ende der Börse erhalten sie die nicht verkauften Bekleidungsstücke und Spielzeuge zurück und dazu einen Briefumschlag mit dem Erlös. Zehn Prozent der Einnahmen — so ist die Vereinbarung — werden von den Organisatoren als Aufwandsentschädigung abgezogen.

Die Textilien, Spielsachen, Fahrräder und Bücher befanden sich alle in einem sehr guten Zustand. An einigen Textilien waren sogar noch die Verkaufsetiketten zu erkennen.

Niemand musste hungrig durch die Reihen wandern. Die Freiwillige Feuerwehr Sassnitz kochte einen deftigen Erbseneintopf, außerdem waren Bratwurst und Kuchen im Angebot.

Nachdem die Turnhalle wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt worden war, konnte am Sonnabend ab 19 Uhr der Sportbetrieb wieder aufgenommen werden.

Dieter Lindemann

für Rügen u.Altenkirchen: Kap-Apotheke, M.-Reimann-Str.Granitzer Str.Stralsunder Str.Dr. G.Dr. W.der J.-Odebrecht-Stiftung Bergen, Bahnhofstr. 33a, ☎ 0 38 38/25 21 89, Mo.

15.04.2013

Die Festwoche zum 100-jährigen Bestehen des Arndt-Gymnasiums sorgte für Frohsinn. Sonnabend klang sie aus.

15.04.2013
Rügen In kuerze - IN KÜRZE

Einzelhandel im Fokus Sellin — Das Einzelhandelsentwicklungskonzept für Sellin und Baabe steht am morgigen Dienstag unter anderem auf der Tagesordnung der nächsten Selliner Gemeindevertretersitzung.

15.04.2013