Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Im Wirtshaus zu Baabe
Vorpommern Rügen Im Wirtshaus zu Baabe
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:13 15.03.2018
Brachten Stimmung in das Baaber Haus des Gastes: Matthias Schorn, Daniela Schorn und Alexander Maurer (v.li.). Quelle: Anne Ziebarth
Baabe

Karierte Tischdecken, freie Platzwahl, Bierbänke und Volksmusik – so einen Abend wie am Mittwoch in Baabe hat es beim Festspielfrühling bisher noch nicht gegeben. Doch die Idee, fast alle am Festspielfrühling beteiligten Musiker zusammenzutrommeln und ohne festes Programm auf das gemeinsame Spiel zu setzen, erwies sich als goldrichtig.Der künstlerische Leiter Matthias Schorn mit seiner Gruppe „Faltenradio“, das Wienerlied-Duo „Die Strottern“, die Musicbanda „Franui“ und die Musiker Benjamin Schmied (Violine), Jarkko Riihimäki (Klavier) und Daniela Schorn (Harfe) schafften es beim Sänger- und Musikantenstammtisch den Funken überspringen zu lassen.

Abwechselnd spielten die im ganzen Raum verteilten Gruppen Stücke aus ihrem Repertoire. Auf wundersame Weise fügten sich dabei knackige Polkas, melancholische Weisen und virtouse Violininterpretationen zu einem anregenden und lebendigen Musikgenuss zusammen. Zwar gehört Schunkeln immer noch nicht zu den gängigen Bewegungsabläufen des Festspielpublikums und ab und zu hätte man sich noch mehr Reaktion vom Publikum gewünscht, aber die strahlenden Gesichter der Besucher, zeigten, dass die Musik im Herzen angekommen ist. Nach Hause gehen wollte nach dem Konzert keiner, viel zu schnell war der Stammtisch vorbei.

„Ein wirklich gelungener Abend“, meinte etwa Rainer Fehlberg aus Templin. „Begeisternd, melancholisch, anrührend. Es war alles dabei.“ Seine Frau Sonja stammt aus der Schweiz und hat früher selbst unter anderem die „Schwyzer Oergeli“ gespielt, ein Zuginstrument, ähnlich einem Akkordeon. „Vielleicht hat mir deshalb das Spiel von Faltenradio am besten gefallen“, sagt sie. „Die Musik war wunderbar.“

Ziebarth Anne Friederike

Mehr zum Thema

Calixto Bieito inszeniert Verdis Totenmesse an der Staatsoper Hamburg und rückt dabei die Trauer der Hinterbliebenen in den Fokus. Vieles bleibt rätselhaft, wie ja auch der Tod für den Menschen nicht zu fassen ist.

12.03.2018

Das New Yorker Opernhaus sieht die Vorwürfe sexuellen Missbrauchs gegen James Levine als erwiesen an. Für die Untersuchung seien mehr als 70 Menschen befragt worden, heißt es.

15.04.2018
Musik Lieber Velvet Underground - Strokes-Sänger mag die Beatles nicht

Rock-Sänger Julian Casablancas hat in seiner Jugend nur sehr selten die Beatles gehört. Er hält das jedoch für einen Vorteil.

15.03.2018

Das Besucherzentrum am Bahnhof hat ein neues, mehr als 7 Meter langes, Maskottchen

15.03.2018

Ab Freitag fährt die Reederei wieder zehn Touren in jede Richtung und steuert auch die Häfen Neuendorf und Kloster an.

15.03.2018

Der Mann war mit 1,66 Promille am Bahnhof unterwegs.

15.03.2018