Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Jasmunder Heimatheft: Lenins Waggon steht jetzt in Potsdam
Vorpommern Rügen Jasmunder Heimatheft: Lenins Waggon steht jetzt in Potsdam
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:46 12.12.2017
Frank Biederstaedt, Leiter der Stadtbibliothek und des Stadtarchivs Sassnitz, mit der neuesten Ausgabe des Jasmunder Heimathefts Quelle: Maik Trettin
Anzeige
Sassnitz

Eine Fotografie des Gasthauses Stubbenkammer aus dem Jahre 1880 ziert den Einband des neuen Jasmunder Heimathefts. Die fünfte Ausgabe dieser Schriftenreihe des Sassnitzer Stadtarchivs wurde jetzt vorgestellt. Sie erscheint seit 2013 jährlich.

In dem Heft werden Geschichte und Geschichten der Rügener Halbinsel veröffentlicht, um sie für die Nachwelt zu erhalten. So wird darin unter anderem mit den vielen abenteuerlichen Episoden über den Verbleib des großen metallenen Adlers aufgeräumt, der an einem Giebel der NSDAP-Schulungsburg hing und seit dem Krieg als verschollen galt. Wilhelm Ritter schreibt über seine Erlebnisse im „Zirkel schreibender Arbeiter“, in dem der spätere Autor und Regisseur Holger Teschke zeitweise Mitglied war. Ivo Asmussen beleuchtet die Baugeschichte des Schlosses Spyker, das unter anderem dem Generalgouverneur von Schwedisch-Pommern, Carl Gustav Wrangel gehörte.

Wie der Lenin-Waggon zur Gedenkstätte wurde und was mit dem Museum, das an Lenins Reise über Sassnitz nach Schweden erinnerte, nach 1990 wurde, hat der Autor Dieter Naumann erforscht. Das Heft ist in allen Sassnitzer Buchläden und der Touristinfo erhältlich.

OZ

Mehr zum Thema

Der langjährige Bürgermeister Willy Gerdel hat den heutigen Kröpeliner Ortsteil jahrelang geprägt

07.12.2017

Werner Buchholz, Professor für Pommersche Geschichte an der Universität Greifswald, spricht im Interview über die Streichungen aus Arndt-Texten im Sozialismus. Entscheidet der Senat noch im Dezember über die Ablegung des Namens Ernst Moritz Arndt?

07.12.2017

Das aktuelle Kalenderblatt für den 9. Dezember 2017

09.12.2017

Die OSTSEE-ZEITUNG sammelt in der diesjährigen Weihnachtsaktion Helfen bringt Freude für die 34 Jugendfeuerwehren der Insel. Alle jungen Brandschützer sollen profitieren.

11.12.2017

Weil nicht genügend Mitarbeiter da sind, lässt das Medien- und Informationszentrum in Bergen erste Veranstaltungen ausfallen. Da die Leiterin gegen Anweisungen der Bürgermeisterin das Haus schloss, läuft gegen sie jetzt ein Verfahren.

12.12.2017

Ingo Wöller aus Sassnitz ist mit der „Seefuchs“ für die Hilfsorganisation Sea-Eye vor Libyen unterwegs.

11.12.2017
Anzeige