Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -1 ° wolkig

Navigation:
Kein Gesundheits-Hotel: Gemeinderat lehnt Planentwurf ab

Lohme Kein Gesundheits-Hotel: Gemeinderat lehnt Planentwurf ab

In Lohme wird vorerst kein Gesundheits-Resort gebaut. Der Gemeinderat hat das umstrittene Vorhaben der Mori GmbH abgelehnt. Die Abstimmung fiel knapp aus. Investor Kiefer will auf Rügen nach keinem Alternativ-Standort suchen.

Voriger Artikel
Vorhang auf für Rügens Talente!
Nächster Artikel
Empor Sassnitz gewinnt Turnier des FSV Altenkirchen

Diese Visualisierung, die Einwohner entworfen haben, basiert auf den im B-Planentwurf angegebenen Zahlen zu den Maßen des Baukörpers.

Quelle: privat

Lohme. Die Pläne für den Bau eines Gesundheitshotels in Lohme sind vom Tisch. Der Gemeinderat hat einen entsprechenden Antrag der Mori GmbH um den Münchner Investor Stefan Kiefer auf seiner vergangenen Sitzung überraschend und knapp mit drei Ja- und drei Nein-Stimmen abgelehnt. Kiefer hatte zuvor verkündet, das Projekt nicht weiterverfolgen zu wollen, falls sich in dem Gremium keine Mehrheit finde.

Hauptkritikpunkte waren die Massigkeit des Baukörpers, der einen Großteil des etwa 4000 Quadratmeter großen Grundstücks einnehmen sollte. Außerdem seien Fragen wie die nach der Hangsicherheit, der Verkehrsführung und den Parkplätzen nicht ausreichend geklärt. Das 240-Betten-Hotel sollte ursprünglich auf dem Rügen-Radio-Gelände entstehen.

„Das war die letzte Gelegenheit, ihn zu halten“, bedauerte Bürgermeister Matthias Ogilvie die Entscheidung. Er gehört zu den energischsten Fürsprechern des Vorhabens, das nach seinen Worten der Gemeinde Arbeitsplätze und neue Einwohner gebracht hätte. Im Vorfeld hatte er die Entscheidung für oder gegen das Gesundheits-Resort als eine Wegscheide für die ganze Gemeinde bezeichnet.

Für das Projekt waren in der Vergangenheit mehrere Standorte im Gespräch. Gegen die Ansiedlung auf dem Telekom-Areal, das mit weiteren Ferienquartieren bebaut werden sollte, hatte sich eine Bürgerinitiative stark gemacht und landesweit für Aufsehen gesorgt. Sie befürchten, dass der kleine Ort seinen Charme durch Großprojekte dieser Art verlieren könnte.

OZ

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Ahrenshoop
Der Ahrenshooper Kurdirektor Roland Völcker ist der neue Vorstandsvorsitzende des Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst.

Der Ahrenshooper Kurdirektor Roland Völcker ist der neue Vorstandvorsitzende des Tourismusverbandes Fischland-Darß-Zingst. Er möchte aus der reinen Marketingorganisation eine Managementsorganisation machen - und fordert mehr Einsatz der Politik.

mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.