Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Klappe, die erste: Leichensack im Morgengrauen
Vorpommern Rügen Klappe, die erste: Leichensack im Morgengrauen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:13 11.04.2018
Dreharbeiten zum Teil 14 der Stralsund-Krimi-Reihe in Altefähr, hier eine Szene mit Schauspieler Karim Günes (Mite) in Aktion, der den Kriminalkommissar Karim Uthman spielt. Quelle: Fotos: Jörg Mattern
Altefähr

In Böen weht kalter Wind über den Fähranleger in Altefähr. Schon zwei Stunden nach Mitternacht herrscht hier Gewimmel. Die Kölner Produktionsfirma Network Movie hat gestern mit Dreharbeiten für Teil 14 der Stralsund-Krimi-Reihe für das Zweite Deutsche Fernsehen (ZDF) begonnen.

Drehstart für den 14. Krimi aus der Erfolgsreihe „Stralsund“ des ZDF im Seebad Altefähr / 70 Leute wirkten gestern mit

Für Steffen Ludwig ist das diesmal eine ganz neue Erfahrung. „Ich bin das erste Mal bei so einem Filmdreh dabei“, sagt der Hauptmeister der Wasserschutzpolizei. Er und sein Kollege Jan Schmidt unterstützten die Dreharbeiten mit dem Polizeiboot „Ummanz“. „Wir mussten gefühlt bestimmt zehnmal einlaufen, um einen Leichensack zu übergeben. Erst dann war Regisseur Markus Imboden mit der Szene zufrieden“, sagt Ludwig. Er wird sich den Film, der Anfang nächsten Jahres im ZDF ausgestrahlt werden soll, anschauen und hofft, dass er dann in der Szene auch zu sehen ist.

Krimi gucken ist auch bei Peter Rittner liebgewordene Pflicht. „Wenn meine Frau sagt, dass samstags der Stralsund-Krimi in der Programmvorschau steht, wird eingeschaltet“, erklärt der Mann vom Stralsunder Bestattungsinstitut Kallwaß. Gemeinsam mit seinem Kollegen Volker Brandenburg spielt er in der Szene mit der Übernahme des Leichensacks mit. Beide verstauen den Dummy, den die Produktionsfirma gestellt hat, mit Schwung in einem Sarg.

„Schattenlinien“ heißt der 14. Krimi aus der Erfolgsreihe. Auf dem Strelasund ist eine Yacht explodiert. Britta Böhring (Anna Hausburg) überlebt, doch ihr Gatte, Jan Böhring (Lennart Lemster) wird getötet. Grund für die Explosion ist ein ferngezündeter Sprengsatz. Die Ermittlungen dazu führen die Kommissare Nina Petersen (Katharina Wackernagel) und Karl Hidde (Alexander Held) sowie Karim Uthman (Karim Günes) in die Vergangenheit. Ein ehemaliger Kinderheimleiter und ein Ex-Stasimann werden anonym erpresst. Doch die schweigen dazu...

„Die Dreharbeiten führen uns diesmal weit über Altefähr und Stralsund hinaus“, sagt Produzent Florian Strebin. „Wir haben bei Neustrelitz einen Drehort gefunden, der ideal auf das einstige Kinderheim passt.“ Etwas ungewohnt für ihn wie für die nahezu 70 Mitwirkenden am Set war der frühe Drehbeginn gestern. „Kurz nach zwei Uhr wurde das Set auf dem Fähranleger aufgebaut und fünf Uhr begannen die Dreharbeiten“, berichtet der Produzent. Der Grund: Regisseur Markus Imboden wollte vor allem die besondere Lichtstimmung über dem Sund bei Sonnenaufgang einfangen. Für Strebin ist diesmal das Besondere an den Dreharbeiten – Regisseur und Kameramann setzen auf die Steadycam. „Diese Schwebekamera erlaubt eine sehr dynamische Bildführung“, erläutert der Produzent. Mit den Hauptdarstellern werden so zahlreiche Komparsen richtig ins Bild gesetzt. Dazu gehören Taucher der Berufsfeuerwehr, Spezialisten vom Technischen Hilfswerk (THW) sowie Polizisten. Die Fäden zu ihren Dienststellen knüpft Frank Rocholl seit dem ersten Krimi. Der Motivaufnahmeleiter ist sich sicher: „Wir erfahren hier in Stralsund eine großartige Unterstützung für unsere Arbeit.“

Alles über den Krimi

Im Februar erst war das Drehteam des Stralsund-Krimis in der Hansestadt am Sund unterwegs. Gedreht wurden da die Szenen zu Teil 13, der den Titel „Waffenbrüder“ trägt und im November dieses Jahres vom ZDF ausgestrahlt wird.

Teil 14 der erfolgreichen Krimireihe wird unter dem Arbeitstitel „Schattenlinien“ aktuell gedreht. Die Dreharbeiten am Sund werden sich bis Mitte nächster Woche hinziehen.

Gefilmt wird diesmal auch bei Neustrelitz. Geplante Ausstrahlung für den Teil 14 ist Anfang 2019.

Jörg Mattern

Für die Dauercamper hat die Saison am ersten des Monats begonnen. Selbst Schneefall konnte sie nicht aufhalten. Die Betreiber waren vorbereitet.

11.04.2018

Startschuss fällt am 28. April am Sportplatz in Vitte / 2019 wieder an der Kita

14.04.2018

Zum ersten Mal fand ein Kurs für zertifizierte Natur- und Landschaftsführer auf der Insel statt. Geprüft wurde am Wochenende im Naturerbe Zentrum Rügen.

16.04.2018
Anzeige