Menü
Ostsee Zeitung | Ihre Zeitung aus Mecklenburg-Vorpommern
Anmelden
Rügen Kreisel kommt
Vorpommern Rügen Kreisel kommt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:14 30.11.2017
Auf einer Einwohnerversammlung diskutierten Anwohner und Stadt am Dienstag in der Altstadt-Grundschule die Pläne für einen Kreisverkehr an der Kreuzung Ringstraße und Graskammer. Quelle: Uwe Driest
Anzeige
Bergen

Die geplante Ausführung für den Kreisverkehr an der Ringstraße Höhe Graskammer stellten Planer und Stadt am Dienstag auf einer Einwohnerversammlung in Bergen vor. Danach soll es Fußgänger-Querungen an allen drei Ausgängen geben. An der Ringstraße stadtauswärts auf der linken Seite wird es einen kombinierten Rad- und Fußweg geben.

Im ersten Bauabschnitt von August bis Dezember kommenden Jahres gibt es den Planern zufolge die erste Vollsperrung der Ringstraße. Im zweiten Bauabschnitt von Januar bis Mai 2019 werden die ersten zwei Drittel des Kreisels gebaut. Befahrbar ist in dieser Zeit nur die Verbindung Ringstraße-Graskammer. In den darauffolgenden Wochen bis Ende Juli 2019 wird der Kreisel fertiggestellt. Dann wird die Graskammer voll gesperrt sein. Auf der Ringstraße wird der Verkehr über eine eigens erstellte Umfahrung um den Kreisel herum geführt. Im dritten und letzten Bauabschnitt von August bis Dezember 2019 schließlich wird die Ringstraße zur Sackgasse.

Die Lösung für den Knotenpunkt war ursprünglich bereits im vergangenen Jahres beschlossen worden, ließ sich jedoch nicht umsetzen, weil der Zugriff auf ein benötigtes Grundstück fehlte. Der Eigentümer stimmte inzwischen aber zu.

Uwe Driest

Mehr zum Thema

Wo früher der Parkgroschen fiel, ist heute mitunter schon das Smartphone gefragt. Denn in immer mehr Städten lassen sich Parkplätze inzwischen auch bargeldlos buchen und bezahlen.

28.11.2017

In einem Auto gehören Babys in einen Kindersitz. Deren Angebot ist im Handel riesengroß. Doch worauf achten Eltern beim Kauf, um auf der sicheren Seite zu sein?

28.11.2017

Die Stadt kritisiert den Landkreis: Das Bus-Angebot im Umland sei zu schlecht. Folge: Viele Pendler nutzen das Auto und „verstopfen“ Rostocks Straßen.

29.11.2017

Zwischen Glowe und Juliusruh prallten ein Porsche und ein Toyota aufeinander. Zwei Personen wurden leicht verletzt.

29.11.2017

Studenten entwickeln Ideen zur Gestaltung des Müther-Platzes an der Binzer Strandpromenade. Die Sanierung des Rettungsturmes ist bis Mai abgeschlossen.

29.11.2017

Mit dem Bildband „Volkswerft Stralsund“ möchte Fotograf Harry Hardenberg den Menschen, die in dem riesigen Betrieb gearbeitet haben, ein Denkmal setzen.

29.11.2017
Anzeige