Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Künftig „frei Parken“ für Feuerwehrleute in Putbus

Putbus Künftig „frei Parken“ für Feuerwehrleute in Putbus

Die Stadtvertreter wollen damit das Ehrenamt der Kameraden würdigen

Putbus. Die aktiven Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr der Residenzstadt erhalten künftig einen Parkausweis, mit dem sie auf den städtischen gebührenpflichtigen Parkplätzen während der erlaubten Höchstparkdauer kostenfrei parken dürfen. Das betrifft beispielsweise die Parkflächen am Markt und am Circus. Darauf verständigten sich die Stadtvertreter während ihrer Sitzung am Montag. Die Beschlussvorlage der Stadtverwaltung, die zur Abstimmung stand, basierte auf einem Antrag der CDU-Fraktion vom Sommer letzten Jahres. Damals hatten die Christdemokraten die Verwaltung unter dem ehemaligen Bürgermeister Harald Burwitz (FDP) beauftragt, zu prüfen, ob solch ein Parkausweis für die Kameraden rechtlich zulässig und damit ausgebbar ist. Hintergrund des Antrags seitens der CDU war, dass damit das Ehrenamt der Feuerwehrkameraden gewürdigt werden soll, wie es Fraktionsführer Burkhard Lenz beim Einbringen des Antrags in die Stadtvertretung ausdrückte.

 

OZ-Bild

Der Parkplatz am Circus in Putbus

Quelle: Fotos: Rico Nestmann, Uwe Driest

Die Ausweise werden immer auf ein Jahr begrenzt und mit dem jeweiligen Kfz-Zeichen des Fahrzeugs des Inhabers versehen sein, wie es in der Beschlussvorlage heißt. Weiterhin wird bei Austritt des Kameraden aus der Feuerwehr Putbus oder bei andauerndem Nichterscheinen dieser Parkausweis wieder eingezogen.

„Wir freuen uns sehr, dass unser Antrag jetzt über eine Verwaltungsvorlage von allen Stadtvertretern mitgetragen wurde, die während der Sitzung anwesend waren“, zeigte sich die neue CDU-Fraktionsvorsitzende Julia Präkel nach der Sitzung zufrieden. Präkel hatte mit Wirkung zum 1. Februar den Vorsitz der Fraktion „CDU Putbus, Denk mal“ übernommen, wie Bürgervorsteher Gustav Lüth (CDU) zu Beginn der Sitzung informierte.

Doch für die Freiwillige Feuerwehr gab es noch weitere Unterstützung an diesem Abend. Die anwesenden Stadtvertreter entschieden über die Annahme von Spenden. Dabei ging es um 2960 Euro, die von der Sparkasse Vorpommern zur Förderung des Feuerschutzes ausgereicht werden. Weiterhin können sich die Kameraden über eine digitale Kompaktkamera im Wert von 379 Euro freuen, die von Familie Möller aus Bergen auf Rügen gespendet wurde. „Wir danken den Stadtvertretern für den Beschluss und den Spendern für die Unterstützung sehr herzlich“, sagte ein sichtlich glücklicher Wehrführer Sebastian Götte.

Von Robby Günther

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Rügen
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.