Volltextsuche über das Angebot:

19 ° / 14 ° Regenschauer

Navigation:
Im Keller gibt’s Märchen für Erwachsene

Bergen Im Keller gibt’s Märchen für Erwachsene

Die Erzähler beim Rügener Märchensommer machen ihre Geschichten gestenreich erlebbar

Voriger Artikel
Damit der große Pott auf Kurs kommt
Nächster Artikel
Pop-Poetin Julia Engelmann tourt durch MV

Reiner und Brigitte Schulz lassen sich sehr gern Märchen erzählen – zumindest im Rahmen des Märchensommers.

Bergen. Der Gewölbekeller schimmert geheimnisvoll angeleuchtet. Erwachsene und Kinder sitzen fast auf der Stuhlkante und lauschen gebannt. Sie wenden die Augen kaum ab von Angelika Schmucker, die vorne gerade das „Märchen von den drei Bären“ erzählt. Kein spannendes Märchen, sicher. Aber die ausdrucksvolle Art, in der Märchenerzählerin Schmucker den neugierigen Fuchs Kratzfuß und die Bären zum Leben erweckt, fesselt die Besucher der aktuellen Veranstaltung am Dienstag zum 5. Rügener Märchensommer.

OZ-Bild

Die Erzähler beim Rügener Märchensommer machen ihre Geschichten gestenreich erlebbar

Zur Bildergalerie

„Es hat sich jetzt schon gelohnt zu kommen“, loben Reiner und Brigitte Schulz. Die beiden Urlauber aus Sachsen-Anhalt sind eher zufällig in den Märchensommer geraten und haben sich schon letzte Woche Märchen im Gewölbekeller des Märchen- und Sagenhotels Rügen erzählen lassen. „Gerade für Erwachsene können wir das nur empfehlen. Es ist unglaublich, wenn Märchen durch Gestik und freies Erzählen zum Leben erwachen“, sagen die beiden.

Auch Ilona Steffens aus Bergen ist Wiederholungstäterin. Sie ist selbst in der „Märchenbranche“ und setzt Geschichten mit Kindern in Szene. „Deshalb komme ich natürlich auch zum Spinxen“, lächelt sie. Und erlebt trotz profunder Märchenkenntnisse immer wieder Überraschungen: „Ich war ganz platt, dass ich von all den Märchen nur eins kannte.“ Auch Daniela Berndt aus Putbus versucht, sich einige von den vorgetragenen Märchen zu merken. „Ich lese Demenzkranken Märchen vor und schaue mir hier von der Erzählerin etwas ab“, sagt sie.

Und so rollt Angelika Schmucker ihren „Märchenfaden“ ab, entführt große und kleine Zuhörer in die uralte Welt der Märchen. Gerade erzählt sie von „Zottelhaube“. Das norwegische Märchen ist eines ihrer liebsten. „Es zeigt sehr schön, dass das Leben gelingen kann. Das tun alle Märchen. Der Held wird aus seinem Alltag geworfen, macht sich auf den Weg und muss viele Gefahren bestehen. Das kennen wir doch alle“, erklärt Angelika. Und freut sich, wenn ihre Zuhörer mit dem Helden fiebern und sich über den Anti-Helden aufregen. „Dann habe ich etwas richtig gemacht. Ein guter Märchenerzähler beherrscht seinen Text, denn wir erzählen ja frei. Außerdem sollte er sich mit der Bilder- und Symbolwelt der Märchen auskennen, denn schließlich geht es hier nicht um reale Geschichten.“ Vieles, was im Märchen außen passiert, geschehe bei uns sonst innen, meint Angelika. „Wer hat sich zum Beispiel noch nie gefühlt, als würde er wie Rotkäppchen vom Wolf verschlungen?“ Doch ihre Märchenabende kommen ohne langwierige Deutungsversuche aus. „Schließlich hat jeder sein eigenes Bild, seinen eigenen Aspekt, der ihn anspricht. Das möchte ich nicht zerstören.“ Wer allerdings eine Frage hat, bekommt eine Antwort: „Märchen wirken oft unterbewusst. Es sagt etwas über mich aus, welches Märchen mich fesselt – oder welches Ereignis mich packt.“

Und deshalb sind Märchen auch nicht nur etwas für Kinder, findet auch Märchenerzählerin Susanne Schoppmeier. Sie war letzte Woche im Märchenhotel zu Gast – und hat nur vor Erwachsenen erzählt. „Es sind eigentlich immer mindestens zur Hälfte Erwachsene da. Märchen sind ja eigentlich auch für Erwachsene gedacht, die die Welt erklärt haben wollten. Kinder durften dabei sitzen und lauschen“, sagt die Erste Vorsitzende des Fördervereins „Märchen“. Und bedauert: „Heute werden Märchen oft in die Kinderecke geschoben. Das ist schade, denn sie enthalten so viel uralte Weisheit und Rat.“

Und der direkte Austausch zwischen Erzählerin und Publikum ist für die Märchenerzählerin etwas ganz besonderes: „Wenn jemand da wahrhaftig sitzt und erzählt, kann er auch mal husten, sich versprechen oder muss sich räuspern – und er kann auf sein Publikum eingehen“, erklärt sie. Auch Angelika Schmucker tut das. „Ich habe zwar eine Idee, was ich an dem jeweiligen Abend erzählen will. Aber ich passe mein Programm an, es ist für mich ein Dialog mit dem Publikum.“

Gelungen, findet Laura Karadenitz. Die 18-Jährige arbeitet im Restaurant des Märchenhotels – und hat der Veranstaltung letzte Woche beigewohnt. „Die Atmosphäre ist toll. Ich hätte nie gedacht, dass es so cool wird“, schwärmt sie.

Und sie hat sich schon vorgenommen, nächstes Mal ihre Freunde mitzubringen. „Sie wissen nicht, was sie erwartet. Aber sie werden begeistert sein, das weiß ich jetzt schon.“

Dreimal fünf

5. Juli ist der Tag, an dem der Rügener Märchensommer weitergeht: Ab 18.30 Uhr ist Märchenerzählerin Elke Wirth zu Gast im Gewölbekeller des Rügener Märchen- und Sagenhotels.

5 Euro kostet der Eintritt für Erwachsene. Aber natürlich sind auch Kinder willkommen, denn in den Geschichten der Erzähler beim Märchensommer geht es phantasievoll zu. Weitere Termine auf • www.maerchenhotel-ruegen.de 5 Mal hat das Rügener Hotel jetzt zu der Veranstaltung eingeladen, die sich über die gesamte Urlaubshauptsaison zieht. Die Erzähler kommen aus ganz Deutschland und bringen Geschichten aus der ganzen Welt mit.

Gaia Born

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel

Das Wochenende hält für Greifswalder und Gäste eine Vielzahl von Veranstaltungen bereit – auch im Umland ist ’was los

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.