Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Jasmunder feiern die fünfte Jahreszeit

Sagard Jasmunder feiern die fünfte Jahreszeit

In Sagard und Sassnitz strömten am Wochenende fast 600 Gäste zum Karneval

Voriger Artikel
Jasmunder feiern die fünfte Jahreszeit
Nächster Artikel
Vorpommerns Foto-Pionieren auf der Spur

Susanne und Tom Loitz, Nicole Wüstenhagen, Simone und Jörg Gromoll (v. l.) als „Village People“ beim Kostümball des Carneval Club Sagard.

Quelle: Foto: Niemann

Sagard. /Sassnitz. Sie verkleideten sich als Cowboys, Freiheitsstatuen, Village People, Brooklyn Bridge und als Amerikanische Polizisten. Die Kostüme sind vielfältig am Sonnabend in der Sporthalle in Sagard. Aber keiner hat sich getraut als Donald Trump aufzutreten. „Wir haben auch keinen amerikanischen Präsidenten bei uns im Programm“, verrät Ralf Kaulitz. Der Präsident des Carneval Clubs Sagard (CCS) freut sich vor allem über die Vielfalt der Kostüme.

OZ-Bild

In Sagard und Sassnitz strömten am Wochenende fast 600 Gäste zum Karneval

Zur Bildergalerie

Carneval Club Sagard

50 Mitglieder sind im Carneval Club Sagard (CCS) organisiert. An dessen Spitze führt seit 1998 Ralf Kaulitz die Geschicke des Vereins.

1980 wurde innerhalb von wenigen Wochen ein Programm für die 1. Session aus dem Boden gestampft.

Bei dem Motto „Der CCS in der 37. Session – New York City wartet schon“, war für die beiden Ehepaare Loitz und Gromoll aus Sagard klar, als was sich die Vier verkleiden. „Unsere Nachbarin Nicole Wüstenberger hat sich uns angeschlossen und schon war die amerikanische Disco-Band ’Village People’, die sich in den späten 1970er Jahren formiert hatte, neu geboren“, verrät Jörg Gromoll.

Das Interesse an den Karnevalsveranstaltungen der beiden Jasmunder Clubs ist ungebrochen. „Wir sind ausverkauft“, verrät Kaulitz. Auch der Präsident des Sassnitzer Karnevalclubs (SKC), Norbert Benedict, freut sich über die restlos ausverkaufte Veranstaltung am Sonnabend im Restaurant des Rügen-Hotels. Bereits die Auftaktveranstaltung der Sassnitzer Karnevalisten in November war ausverkauft, sagt Benedict. Die Hafenstädter feiern seit Jahren im Rügen-Hotel. Das sei eine echte Alternative zur Sporthalle Dwasieden. Der SKC will die familiäre Art weiter beibehalten, so Benedict.

Großen Aufwand betreibt der Sagarder Karnevalclub. Seit drei Jahren ist die Sporthalle der Grundschule Veranstaltungsstätte für den CCS. „Hier steckt eine Menge Arbeit drin. Mit 20 Helfern sind wir rund 20 Stunden mit Aufbau und Ausgestaltung der Sportstätte beschäftigt“, sagt Kaulitz. Doch nicht nur das. Das Programm ist jedes Jahr ein anderes. Verantwortlich zeigen sich Ulrike Karger-Herzberg und Andrea König, die in einem Wochenende-Workshop und unzähligen Übungsstunden an den Tänzen feilen. „Im November und Dezember steht das Programm in der Theorie. Im Januar und Februar geht es dann an die Umsetzung“, sagt Andrea König. Der Aufwand lohnt sich. Allein an diesem Wochenende kamen rund 450 junge und alte Karnevalisten in der Sagarder Sporthalle zusammen. Die Auftaktveranstaltung bildet der Rentnerfasching am Freitag. Rund 100 Senioren feierten ausgelassen. „Am Sonnabend waren wir mit 215 Personen ausgebucht und am Sonntag zum Kinderfasching kamen rund 150 Kinder mit ihren Eltern“, sagt CCS-Präsident Ralf Kaulitz, der seit drei Jahren auf die Unterstützung der Gemeinde Sagard setzen kann. Großer Fan des Carneval Club Sagard ist Bürgermeister Sandro Wenzel. „Ich bin an diesem Wochenende bei allen Veranstaltungen dabei gewesen“, sagt das Gemeindeoberhaupt.

Für die beiden letzten Karnevalsveranstaltungen am Sonnabend in Sagard und Sassnitz gibt es noch Restkarten. „Für den Nachtwäscheball haben wir noch 15 Karten übrig“, sagt CCS-Präsident Ralf Kaulitz.

Auch die Sassnitzer Karnevalisten haben noch ein paar freie Sitzplätze für die Nachlese.

Christian Niemann

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Greifswald
Gut 80 Prozent unserer Veranstaltungen sind immer ausverkauft.Prof. Joachim Schiedermair, Festivalleiter

Der Finne Kimmo Pohjonen liefert spektakuläre Show / Ticketverkauf für Festival beginnt

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.