Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 15 ° wolkig

Navigation:
Literaturfreunde feiern rund um Ex-Schweinestall

Vaschvitz Literaturfreunde feiern rund um Ex-Schweinestall

Hamburger Literaturkritikerin begeistert beim Buchladen-Sommerfest in Vaschvitz

Voriger Artikel
Sie spielen immer mit ihren Grenzen
Nächster Artikel
Hiddensee: Im Zeltkino rockt Karussell die Insel

Die Hamburger NDR-Literaturkritikerin Annemarie Stoltenberg las beim Vaschvitzer Sommerfest auf sehr amüsante Weise aus den Werken von Elisabeth von Arnim. Die Kunstscheune war am Samstag restlos ausverkauft.

Quelle: Fotos: Christian Rödel

Vaschvitz. Längst ist „Der Buchladen“ in Gingst zu einer Institution für Literaturfreunde auf Rügen geworden und zieht seit seiner Eröffnung vor nunmehr acht Jahren immer größere Kreise auf der Insel. Groß ist auch die Fan-Gemeinde für das „Sommerfest mit Literatur, Wein, Jazzband und Grillen“, das Buchladen-Inhaberin Petra Dittrich in und um die Kunstscheune in Vaschvitz organisiert. Die vierte Auflage, die das Fest am Sonnabend erlebte, steht als Beweis: Die Karten dafür waren schon Wochen vorher ausverkauft.

OZ-Bild

Hamburger Literaturkritikerin begeistert beim Buchladen-Sommerfest in Vaschvitz

Zur Bildergalerie

„Wir haben mal mit Lesungen für Kinder ganz klein angefangen und merkten schnell, dass die Sitzplätze nicht ausreichen“, kommt Petra Dittrich, studierte Hotel-Managerin, am frühen Samstagnachmittag bei der Vorbereitung des Sommerfestes ins Erzählen. Während ihres Studiums an der Berliner Hotel-Akademie „jobbte“ die heute 43-jährige Insulanerin, deren familiäre Wurzeln in Samtens liegen, in verschiedenen Buchhandlungen der Hauptstadt und fing dabei Feuer für die Literatur. Nach beruflichen Stationen in Berlin, Amsterdam und zuletzt in Hamburg, wo sie als Geschäftsniederlassungsleiterin einer großen Buchhandelskette arbeitete, kam der Entschluss, in ihrer alten Heimat auf Rügen einen eigenen Buchladen zu eröffnen. Ein sehr mutiger Schritt in Zeiten von Amazon & Co und nicht enden wollender Debatten über die Buchpreisbindung! Doch wer mit so viel Herzblut seine Idee lebt, muss irgendwann belohnt werden. „Ich habe es bisher kein einziges Mal bereut, diesen Schritt gegangen zu sein, mir macht diese Arbeit, die ein großes Privileg ist, riesigen Spaß“, so Petra Dittrich mit fester Überzeugung in der Stimme, die keinen Zweifel am Wahrheitsgehalt dieser Aussage aufkommen lässt.

Mit ihrer Lebensgefährtin Beate Bohmann (52), die in ihrer knapp bemessenen Freizeit als voll berufstätige Pharmazie-Ingeneurin regelmäßig im Geschäft mit aushilft, hat das Paar eine eingeschworene Lesegemeinde auf Rügen um sich versammelt. Bei der Vorbereitung des Sommerfestes in Vaschvitz, das stets schon Monate vorher ausverkauft ist, packen viele fleißige Hände mit an. Selbst die 83-jährige Mutter von Petra Dittrich hilft beim Schnippeln des Gemüses für die vielen bunten Teller unter dem Baldachin im Vaschvitzer Park.

Am Samstag las die Hamburger Literaturkritikerin Annemarie Stoltenberg sehr kurzweilig aus Werken der berühmten Schriftstellerin Elizabeth von Arnim. Es waren die kleinen autobiografischen Episoden, von denen Annemarie Stoltenberg zu berichten wusste, die das Leben der gebürtigen Australierin, neben ihrer Rügen-Reisebeschreibungen, noch interessanter machten. Die nur 1,60 Meter kleine Literatin muss eine große Ausstrahlung gehabt haben. Dieser Aura ist ein deutscher Adliger in Rom erlegen und hielt umgehend um ihre Hand an.

Dass dieses kulturelle Highlight in dem grünen Refugium von Vaschvitz überhaupt möglich ist, hat Petra Dittrich übrigens der Großzügigkeit von Dietmar Gebert zu verdanken. Der 78-jährige Berliner Unternehmer, Mäzen und Kulturförderer, hat 1999 damit begonnen, die alten Gutshofgebäude dieses verwunschenen Ortes Vaschvitz wieder liebevoll zu sanieren. „In der heutigen Kunstscheune mit ihren 130 Sitzplätzen war früher ein Schweinestall und eine Stellmacherei“, erzählte der gepflegte ältere Herr, zu dessen befreundeten Geschäftskunden auch der kürzlich verstorbene Ausnahme-Schauspieler Götz George gehörte. „Götz George war hier in Vaschvitz schon zweimal mein persönlicher Gast, und zwei Wochen vor seinem Tod hatten wir noch in Berlin einen gemeinsamen Termin", erinnert Gebert, der die Kunstscheune kostenfrei für Kulturveranstaltungen zur Verfügung stellt.

Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Althof/Rostock

Einen „Tag der maritimen Literatur“ organisiert der ehemalige Kapitän Hans-Hermann Diestel am 3.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.