Volltextsuche über das Angebot:

13 ° / 9 ° Regen

Navigation:
Mit Sascha Hingst Rügen entdecken

Bergen Mit Sascha Hingst Rügen entdecken

Der rbb zeigt morgen einen Film mit dem prominenten Moderator / Dafür reiste er zwei Wochen über die Insel

Voriger Artikel
Hiddenseer Zeltkino startet Ostern in die Jubiläumssaison
Nächster Artikel
Einfach prächtig: Rügen hat neuen Kunstsalon

Abendschau-Moderator Sascha Hingst bei den Dreharbeiten in Altefähr. Segellehrerin Gritt Juncken zeigt, wo die Reise mit dem Katamaran hingehen wird. In diesem Fall nach Gustow.

Quelle: Chris Marco Herold

Bergen. Was sie an ihrer Insel haben, wissen die Rüganer ganz genau. Auch viele Urlauber schwören, dass Rügen nicht nur Deutschlands größte, sondern auch Deutschlands schönste Insel ist. Kein Wunder also, dass auch der Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) im vergangenen Jahr auf Rügen unterwegs war und einen 90-minütigen Fernsehfilm über Rügen und Hiddensee gedreht hat.

OZ-Bild

Der rbb zeigt morgen einen Film mit dem prominenten Moderator / Dafür reiste er zwei Wochen über die Insel

Zur Bildergalerie

Doku: Abenteuer Rügen

90Minuten lang ist die Fernsehsendung. 14 Tage lang haben zwei Kamerateams dafür auf Rügen und Hiddensee gedreht. Zur Crew gehörten 15 Leute.

TV-Ausstrahlung : „Abenteuer Rügen und Hiddensee - Unterwegs mit Sascha Hingst“, morgen um 20.15 im rbb Fernsehen. Tipp: Auf www.rbb-online.de gibt es auch die Mögklichkeit den Film im Livestream zu sehen.

Protagonist ist der rbb-Moderator Sascha Hingst, der Film begleitet ihn bei einer Rundreise, die ihn quer über die ganze Insel und zu Sehenswürdigkeiten aber auch entlegenen Winkeln der Insel führt.

Entstanden sind 90 Minuten Filmmaterial mit spektakulären Luftaufnahmen, actionreichen Szenen und vielen Einblicken in das echte Inselleben. „Dafür haben wir zwei Wochen lang gedreht und d

rei Monate geplant“, macht Björn Tritschler den Aufwand deutlich. Er ist einer von zwei Autoren des Dokumentarfilms, die für den Abendschau-Moderator Sascha Hingst die Abenteuerreise zusammengestellt haben. Tritschler hat dem 45-Jährigen einiges an Programm aufgegeben. So gehört zur kleinen Reiseroute nach der Auftakttour mit einer Simson über den Rügendamm auch eine Mondscheinwanderung mit Boris Hruschka in Schweikvitz und eine reale Hochzeit in Ulrich Müthers Rettungsturm in Binz.

Hinter den Anlaufpunkten versteckte sich aber manche Herausforderung. Direkt hinter der Rügenbrücke erwartete Hingst schon seine erste Aufgabe in Altefähr: Bei ordentlichem Wind musste Sascha Hingst mit Segellehrerin Gritt Juncken auf dem Katamarantörn nach Gustow an seine Grenzen gehen.

Mehr Entspannung findet der rbb-Moderator dann beim Meeresangeln mit dem Weltmeister im Hochseeangeln vor Sassnitz . Doch so richtig wollen die Fische zunächst nicht beißen... Zum Glück ist Sternekoch Ralf Haug vom Binzer „Freustil“ nicht darauf angewiesen, denn gekocht wird bei ihm vegetarisch.

Die aktuelle Abenteuerreise ist nicht die erste, auf die sich Hingst mit dem Drehteam begeben hat. „Wir waren auch schon auf dem Darß, auf Usedom, im Harz oder an der Havel unterwegs“, sagt der Moderator. Er lässt sich angesichts unzähliger anderer Filme aus diesen Regionen von einem Ziel leiten: „Unsere Reportagen sollen frischer und jünger sein, mehr Drive haben.“

Für den Schwung muss sich Hingst zwangsläufig selbst ins Zeug legen — ob beim Katamaran-Segeln oder beim Surfen mit Kathrin Stein, der deutschen Meisterin im Speedsurfen 2008. Neuland hat er da in jedem Falle betreten: „Meine Sache ist eigentlich Wintersport. Ich bin begeisterter Snowboard-Fahrer“, meint Hingst.

Während der Drehtage auf Rügen wurde er aber auch zum begeisterten Wipfelstürmer. Die Touren im Kletterwald auf Bergens Rugard sei er jedenfalls mit Respekt angegangen und dies auch mit aufmunternden Worten des Teams im Ohr. „Stell‘ dich nicht so an, war wohl während dieses Drehs der meist gehörte Satz“, sagt Hingst. Die 90 Minuten „nette Unterhaltung“ zur besten Sendezeit ab 20.15 Uhr, so Autor Tritschler, werden nicht ungesehen bleiben. So hätten die bisherigen Abenteuerreisen bei ihrer Erstausstrahlung bis zu 130 000 Zuschauer gehabt. Weitere bis zu 350 000 seien bei den Wiederholungen noch hinzu gekommen.

Spätestens, wenn sich auf der letzten Station des Filmes, Hiddensee, die Sonne mit einem spektakulären Untergang ins Meer verabschiedet, ist bestimmt auch bei den Brandenburgern das Fernweh nach Rügen erwacht.

Von Anne Ziebarth und Chris Marco Herold

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.