Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Rotklee: Rügenland ist noch abgebrannt!

Putbus Rotklee: Rügenland ist noch abgebrannt!

Neue Ausstellung in Putbus setzt sich mit der Entwicklung der Insel auseinander

Voriger Artikel
„Störti“ greift in Binz in die Saiten
Nächster Artikel
Granitzhaus am Jagdschloss in voller Rüstung

Mit dem Panorama-Foto „Mönchguter Konturen“ ist Volkmar Herre in der Putbuser Rotklee-Ausstellung vertreten. Fotos (5): Christian Rödel

Putbus. Von weichgespülter apolitischer Kunst, die sich zuweilen nur selbst gefällt, gibt es wahrlich genug auf dem Markt der künstlerischen Eitelkeiten. Ein neuer Klaus Staeck, dieser politische Haudegen aus Heidelberg, der in seinen besten Zeiten Politiker mit provokanten Grafiken zur Weißglut bringen konnte, ist nicht in Sicht. Oder doch? In der am Freitag eröffneten Putbuser Ausstellung „Rügenland“ gibt es einige Arbeiten, die einen, ob ihrer unverhohlenen Kritik an der Verkehrspolitik, aufhorchen lassen.

OZ-Bild

Neue Ausstellung in Putbus setzt sich mit der Entwicklung der Insel auseinander

Zur Bildergalerie

Einer, der schon in den 80-er Jahren mit seinen Mail-Art-Aktionen bei den SED-Kulturfunktionären auf der Insel aneckte und der bis heute den Finger in offene Wunden legt, ist der Rügener Künstler Walter Gustav Goes. Damals wurde Goes noch von ignoranten Betonköpfen mit einem Ausstellungsverbot belegt – diese Zeiten sind glücklicherweise vorbei. Goes ist nicht nur ein begnadeter Grafiker, sondern auch ein wortgewaltiger, bisweilen poetischer Sprachjongleur im besten Sinne des Wortes. Zu einem politischen Statement geriet Goes’ Eröffnungsrede zur 12. Ausstellung unter dem Titel „Rügenland“ in der Putbuser Galerie Rotklee. „Heute gibt es Landschaftsstrategen, die Natur als monetäres Versuchsfeld betrachten“, ätzte Goes gegen die derzeitige Verkehrspolitik auf Rügen und fügte hinzu, dass „mehrspurige, großspurige Straßen unser Rügenland verunstalten“. Von „kläglichen, immer mehr ausgedünnten Alleenstraßen“, sprach der 66-jährige in Bergen lebende Künstler weiter.

So direkt wie seine Rede ist auch sein aktuelles Objekt „Monopoly Rügen – Salut!“, das neben drei weiteren, politisch jedoch harmlosen Arbeiten in der Galerie hängt. Ein Rügen-Monopoly-Spiel auf einem Schieferstein? Was ist daran so provokant? Bei näherer Betrachtung dämmert es einem: Die neue B 96 wird durch Dominosteine symbolisiert, was vielleicht einen berühmt-berüchtigten Effekt auslösen könnte? Ein DDR-Alu-Besteck wird darauf drapiert und ein spatenähnlicher Plastiklöffel neben der B 96 erinnert an einen kürzlich vollzogenen Spatenstich? Fragen über Fragen. Goes sagt nicht viel zu dieser Arbeit, nur dass die Pique-Dame-Karte der Bundeskanzlerin zugedacht ist.

Von einer künstlerischen Ausdruckskultur sprach Goes zur Eröffnung der Ausstellung, an der sich diesmal 28 Künstler mit individuellen Sichtweisen beteiligen. Rügens unversehrte Landschaften als Abbilder nehmen einen Großteil der Ausstellung ein. Als künstlerisches Vermächtnis des tödlich verunglückten Fotografen und Autors Rico Nestmann hängt ein großformatiges Leinwandfoto mit dem berühmten Caspar-David-Friedrich-Blick auf die Kreidefelsen im Zentrum der Ausstellung. Die höchst sehenswerte Schau lädt noch bis zum 25. September Rüganer und Gäste der Insel ein, um sich selbst ein kritisches Rügenland-Bild machen zu können.

Atelier „Rotklee“, Markt 10 in Putbus, donnerstags bis sonntags von 13 bis 18 Uhr und nach Vereinbarung

Christian Rödel

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
OZ-Bild
mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Beilagen
Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.