Volltextsuche über das Angebot:

24 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Spyker: Nach Zwangspause wieder Markt

Spyker Spyker: Nach Zwangspause wieder Markt

Nach einem Verbot im vergangenen Jahr können Kunsthand- werker am Schloss den Wochenmarkt wieder durchführen

Voriger Artikel
Hiddensee: Kunst ohne Kunstlicht in Schlüters Kunstgarten
Nächster Artikel
Freier Fall aus sommerblauem Himmel

„Endlich können wir weiter machen.“ Die Freude über die Wiedereröffnung des Wochenmarktes der Kunsthandwerker am Schlosshotel Spyker steht den beiden Organisatoren Peter Reichelt (l.) und Peter Rietz ins Gesicht geschrieben.

Quelle: Udo Burwitz

Spyker. Auf der Wiese neben dem Schlosshotel Spyker herrscht buntes Markttreiben. „Endlich“, freuen sich Peter Reichelt und Peter Rietz, die beiden Organisatoren des beliebten Wochenmarktes der Kunsthandwerker. „Die Durststrecke ist überwunden. Wir können den im vergangenen Jahr von der Behörde untersagten Markt wieder durchführen.“ Der sei jetzt ein gesetzeskonformer, ergänzt Thomas Gelshorn, Geschäftsführer des Schlosshotels. „Die Vorschriften für so einen Markt sind erfüllt. Dafür haben wir jetzt einen gültigen Bebauungsplan.“

OZ-Bild

Nach einem Verbot im vergangenen Jahr können Kunsthand- werker am Schloss den Wochenmarkt wieder durchführen

Zur Bildergalerie

Rügentypisches

20 Kunsthandwerker bieten rügentypische und regionale Waren derzeit auf dem Markt am Schloss Spyker an. Der Markt wird bis Ende Oktober immer montags in der Zeit von 10 bis 15 Uhr auf der Wiese am Hotel durchgeführt.

Eine kleine Zeltstadt haben die Kunsthandwerker auf der Wiese neben dem Schloss errichtet. Fische, gefertigt aus Rügener Granit oder aus Holz, inseltypische Bilder, Schmuckwaren und sogar Seife, gefertigt in der Ersten Rügener Seifensiederei, werden in den Auslagen auf den Standtischen feil geboten. Doch zwischen denen gibt es auch große Lücken. Peter Reichelt weiß, wodurch die entstanden sind: „Wir haben durch die Zwangspause im vergangenen Jahr Anbieter zum Beispiel von Keramik verloren. Das Aus war furchtbar für alle“, erinnert er an den Auslöser dafür – ein amtliches Schreiben.

Das Ordnungsamt hatte eine Verfügung an die Samara GmbH adressiert, die Eigentümerin des Schlosshotels und der betreffenden Fläche ist. Inhalt des Schreibens: Die Nutzung des Grundstücks als Wochenmarktfläche wurde neben 1000 Euro Verfahrenskosten und unter Androhung eines Zwangsgeldes von 5000 Euro untersagt. Begründung: Es fehle eine gültige Baugenehmigung für den Markt. Die Folge: Das bunte Markttreiben musste im vergangenen Jahr ausfallen (die OZ berichtete).

„Drei Jahre durften wir. In denen hatte sich der Markt richtig gut etabliert. Wir haben viele Stammkunden unter den Einheimischen, aber auch unter Urlaubern gewonnen. Letztere sind auch durch den Markt zu ’Wiederholungstätern’ auf Rügen geworden“, kann Peter Rietz für das Organisatoren-Duo eine positive Bilanz ziehen, die 2015 abrupt endete. „Das Jahr Zwangspause war nicht nur ein existenzbedrohendes für die Kunsthandwerker. Es hat uns insgesamt zurückgeworfen. Denn in gewisser Weise müssen wir dieses Jahr wieder bei Null anfangen“, sagt der 58-Jährige, der Rügen vor acht Jahren zu seiner neuen Heimat auserkoren hat, in Schweikvitz wohnt und auf dem Markt in Spyker selbst seine Bilder anbietet.

Bis heute können weder Rietz noch Reichelt die Umstände nachvollziehen, die zur Zwangspause geführt haben. „Wir haben hier keinen gestört. Im Gegenteil: Der Markt hat die Idylle bereichert“, sagt Peter Reichelt und mutmaßt, dass Neider der Auslöser gewesen sein könnten.

Die Rechtsvorschriften müssten aber eingehalten werden, lenkt Thomas Gelshorn ein. „Werden sie jetzt auch“, beteuert der Hotel-Geschäftsführer und erläutert, wie das Manko der fehlenden Baugenehmigung beseitigt wurde. „Die Hoteleigentümer wollen die Anlage erweitern.“ Für dieses Projekt seien der Flächennutzungsplan geändert und ein Bebauungsplan aufgestellt worden. „Im letztgenannten ist die besagte Wiese als Veranstaltungsfläche ausgewiesen.“ Damit seien die Rechtsvorschriften für den Markt erfüllt. „Dieser Bebauungsplan ist in der vergangenen Woche rechtskräftig geworden“, so Gelshorn.

Udo Burwitz

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Einer der liebsten Plätze von Clemens Kolkwitz ist der am Klavier. Musik und Konzerte sind seine Bestimmung, darin geht er auf.

Der Kirchenmusiker Clemens Kolkwitz und der Usedomer Kantatenchor – eine meisterhafte Liaison

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Mehr aus Kultur
Verlagshaus Rügen

Markt 25
18528 Bergen auf Rügen

Öffnungszeiten:
Montag bis Donnerstag:
9.00 bis 12.30 Uhr und von 13.00 bis 18.00 Uhr

Leiter Lokalredaktion: Jens-Uwe Berndt
Telefon: 0 38 38 / 20 14 53
E-Mail: ruegen@ostsee-zeitung.de

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Termine, Events, Veranstaltungen Teaser der den User auf die Seite "Termine" führen soll image/svg+xml Image Teaser Termine 2015-09-23 de Veranstaltungen Aktuelle Termine Konzerte, Kino, Ausstellungen, Vorträge, Theater, Workshops, Tanz und noch vieles mehr. Alle Veranstaltungen und Freizeittipps in Ihrer Nähe finden Sie hier.
Städtewetter
Heute -° / -° -
- -°/-° -
- -°/-° -
RSS-Feeds

Wissen, was in Rostock und der Welt los ist

Benjamin Barz Ostsee-Zeitung Ostsee-Zeitung Lererbriefe, Meinung, Teaser der den User auf die Seite "Leserbriefe" führen soll image/svg+xml Image Teaser „Leserbriefe“ 2015-09-23 de Meinung Ihre Leserbriefe Über unser Kontaktformular können Sie uns gern Lob, Kritik, Ideen oder andere Anmerkungen zu aktuellen Themen aus Ihrer Region, MV und der Welt zusenden. Wir freuen uns auf Ihre Meinung. Hier geht es zum Formular.